Lesezeit: < 1 Minute

Pritzwalk. Vom einstigen Wohnblock in der Pritzwalker Schillerstraße 34 bis 38 ist nichts mehr zu sehen. Nur ein Bagger steht noch auf der Grundfläche, auf der bereits Rasen einesät ist. Die städtische Wohnungsbaugesellschaft Pritzwalk (WBG) hatte das Gebäude abreißen lassen. Was mit dem frei gewordenen Gelände geschehen soll, wird noch beraten, sagte der Leiter des Amtes für Stadtentwicklung, Halldor Lugowski.

Zur Erinnerung: Nachdem zum 31. Januar die letzten Mieter aus dem Wohnblock ausgezogen waren, begann im Februar die Entkernung. Fensterrahmen, Heizungsrohre und andere lose Teile wurden von Hand aus den 50 Wohnungen ausgebaut. Dann riss der Bagger die festen Wände ab.

Der Rückbau des alten Blockes gehört zum Stadtumbauprogramm, über das Fördermittel von Bund und Land sowie von der Stadt Pritzwalk beantragt werden können – in diesem Fall 100 Prozent. Im Winter 2019/20 soll auch der zweite Wohnblock in der Schillerstraße weg.

Quelle: Stadt Pritzwalk
Foto: Beate Vogel


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!