Lesezeit: < 1 Minute

Pritzwalk. Lachen, klatschen schreien – all das darf man normalerweise nicht in einer Bibliothek. Doch die Kinder aus den Pritzwalker Kitas wurden am Montag regelrecht dazu aufgefordert. „Herr Schreiberling“ aus „Himmelsburg“ alias Rolf Barth begeisterte mit seinem Auftritt fast 100 Vorschulkinder aus allen Kitas der Stadt Pritzwalk und ihrer Ortsteile.

Sie alle hatten sich ein Jahr lang mit der Bibliothek beschäftigt. Viermal waren sie zu Gast in der Pritzwalker Einrichtung. Sie lernten das Aussuchen und Ausleihen, sie erfuhren, wie man Wissen in Sachbüchern findet und schließlich, wie man Bücher und andere Medien im Bestand der Bibliothek findet.

Zauberei aus „Himmelsburg“

In dem bunten, unterhaltsamen Kinderprogramm von „Herrn Schreiberling“ ging es allerdings um Zauberei, einen König, der die Buchstaben verboten hat und die Kinder aus Himmelburg, die dafür sorgten, dass ihre Altersgefährten aus „Zappendusterhausen“ endlich auch wieder Geschichten lesen und hören durften.

Zum Schluss erhielten alle Mädchen und Jungen ihren „Bibliotheksführerschein“ für die erfolgreiche Teilnahme an der Aktion „BibFuchs“ und dürfen sich jetzt „Lesefüchse“ nennen Unterstützt wurde das Projekt von der Sparkasse Prignitz.

Quelle: Stadt Pritzwalk
Foto: Andreas König


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!