___STEADY_PAYWALL___

Ludwigslust (ots). Unbekannte beschmierten in Ludwigslust drei große Wahlplakataufsteller mit brauner Farbe. Diese befinden sich auf einer Grünfläche zwischen der Wöbbeliner Straße und der Straße Am Brink.

An einem Wahlplakat war zusätzlich eine Strohpuppe angebracht worden. Diese trug ein Schild mit einer Aufschrift bezogen auf den 8. Mai. Die Sachbeschädigung ist am Mittwoch gegen 3 Uhr festgestellt worden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Das könnte Dich auch interessieren:

» Zeugen, die Beobachtungen zum Sachverhalt gemacht haben oder weitere sachdienliche Informationen mitteilen können, werden gebeten, sich beim Polizeihauptrevier Ludwigslust unter der Telefonnummer 03874/4110, bei der Internetwache unter www.polizei.mvnet.de oder jeder anderen Polizeidienstelle zu melden.

Jetzt lesen:  Auto wohl nicht abgeschlossen: Handtasche aus Pkw gestohlen

Quelle: Polizeipräsidium Rostock
übermittelt durch news aktuell


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Neue Beiträge:


Merkel: Deutschland stehen schwere Monate bevor

Merkel: Deutschland stehen schwere Monate bevor

Deutschland steht bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie nach Aussage von Bundeskanzlerin Angela Merkel vor einer schwierigen Phase.

Aktivisten seilen sich von Autobahnbrücken ab

Aktivisten seilen sich von Autobahnbrücken ab

Auf der Fahrt zum Arbeitsplatz haben zum Wochenstart viele Pendler im Rhein-Main-Gebiet die Proteste gegen den A49-Weiterbau zu spüren bekommen. An mehreren Autobahnbrücken seilten sich Umweltaktivisten ab und brachten den Verkehr ins Stocken.

Jetzt lesen:  KMG Kliniken verhängen Besuchsverbot in ihren Häusern

Pkw-Fahrer übersieht Motorrad – 54-Jähriger tödlich verunglückt

Gartow/Trebel. Der Motorradfahrer wurde durch den Aufprall in den Graben neben der Fahrbahn geschleudert. Sein Zweirad zerriss in mehrere Teile. Die Bundesstraße 493 war für mehrere Stunden voll gesperrt.