___STEADY_PAYWALL___

» Ab Montag vom Boden aus, ab Mittwoch aus der Luft mit dem Helikopter

Prignitz. In der kommenden Woche erfolgt im Landkreis Prignitz die Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners (EPS). Das ergab die aktuelle Beurteilung des Entwicklungsstandes der EPS-Larven, des Austriebs der Eichen und der zu erwartenden Wetterlage.

Der Landkreis Prignitz koordiniert die Einsätze aus der Luft und vom Boden aus im Auftrag der Kommunen.

Landkreis Prignitz

Am Montagvormittag beginnt zunächst die Bekämpfung vom Boden aus mittels fahrzeuggeführter Sprühgeräte in der Stadt Wittenberge und den Amtsbereichen Lenzen-Elbtalaue und Bad Wilsnack/Weisen. Ab Dienstag, dem 14. Mai, werden die Arbeiten in den beiden genannten Amtsbereichen fortgesetzt und im Anschluss in den Gemeinden Karstädt, Plattenburg und Gumtow weitergeführt.

Jetzt lesen:  Rettungshunde im Hagen unterwegs - Veranstalter bittet um Vorsicht
Betretungs- und Befahrungsverbot bei Bekämpfung

Der Einsatz des Helikopters zur Bekämpfung aus der Luft beginnt voraussichtlich erst am Mittwoch, dem 15. Mai, gegen 13 Uhr. Er fliegt zunächst die befallenen Bäume im Raum Bad Wilsnack/Weisen, der Gemeinde Groß Pankow und der Stadt Pritzwalk an. Wieviel am ersten Tag geschafft werden kann, hängt entscheidend von der Wetterlage ab. Über die weitere Flugroute wird noch informiert.

Ziel ist es, die Behandlung der befallenen Bäume mit dem Biozid Dipel ES auf etwa 400 Hektar im Landkreis Prignitz zum Ende der kommenden Woche abzuschließen.  

Landkreis Prignitz

Welche Flächen zur Behandlung vorgesehen sind, weisen die jeweiligen Allgemeinverfügungen der Kommunen aus. Die Flächen sind ebenfalls auf der Internetseite des Landkreises Prignitz unter www.landkreis-prignitz.de unter dem Button Aktuelles/Eichenprozessionsspinner bzw. unter „Geoportal“ einsehbar.

Jetzt lesen:  100 Gastronomie-Gutscheine für 100 Ehrenamtler

Sowohl bei der Luft- als auch bei der Bodenbekämpfung gilt grundsätzlich ein Betretungs- und Befahrungsverbot während der Ausbringung und in der Zeit bis zur Abtrocknung des Biozids, das einzuhalten ist.

» Konkrete Auskünfte zu den Bekämpfungsmaßnahmen und den betroffenen Flächen geben die Ordnungsämter der Städte, Ämter und Gemeinden.

Quelle: Landkreis Prignitz


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Neue Beiträge:


Messerattacke vor Dönerimbiss – 32-Jähriger in Untersuchungshaft

Perleberg. Nach einer Messerattacke vor einem Dönerimbiss in Perleberg sitzt ein 32 Jahre alter Mann in Untersuchungshaft. Ein Richter hat gegen ihn einen Haftbefehl erlassen. Dem Tatverdächtigen wird vorgeworfen, einen 25-Jährigen mit einem Messer tödlich verletzt zu haben.

Jetzt lesen:  Vorfahrt missachtet: Pkw und Lkw verunglücken bei Unfällen in Wittenberge

Mann nach Messerattacke vor Dönerimbiss verstorben

Ein Mann ist nach einer Messerattacke am Samstagabend vor einem Dönerimbiss in der Perleberger Lindenstraße verstorben. Eine sofort eingeleitete Reanimation blieb erfolglos. Die Polizei nahm zwei mutmaßliche Täter fest. [MAZ+]

Mann vor Dönerladen auf offener Straße niedergestochen

Perleberg. Ein Mann hat am Samstagabend in Perleberg bei einem Streit einen seiner Kontrahenten mit einem Messer niedergestochen und lebensbedrohlich verletzt. Es handelte sich dabei vermutlich um einen Streit zwischen zwei Dönerläden. [MAZ+]