___STEADY_PAYWALL___

Wittenberge. Bürgermeister Dr. Oliver Hermann begrüßte am Dienstag die Teilnehmer eines länderübergreifenden Workshops im großen Sitzungssaal des Rathauses. Zu dem Workshop mit dem Titel „Entwicklung weiterer Maßnahmen zum Hochwasserschutz an der unteren Mittelelbe“ hatte die Bundesanstalt für Gewässerkunde eingeladen.

Teil nahmen rund 60 Vertreter aus Verwaltung, Fachinstitutionen, Verbänden und Politik der Bundesländer Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein. Zur Begrüßung ging Dr. Oliver Hermann auf die besondere Bedeutung des Themas für die Elbestadt ein. Wittenberge war in der Vergangenheit selbst bereits wiederholt von Hochwasserlagen bedroht.

In diesem Zusammenhang verwies er auch auf das gelungene Zusammenspiel von Hochwasserschutz und städtebaulicher Entwicklung am Beispiel der Wittenberger Uferpromenade. Weiterhin sei er erfreut, dass Wittenberge als Tagungsort ausgewählt wurde und das Thema Hochwasserschutz über Ländergrenzen hinaus diskutiert werde.  

Jetzt lesen:  Kulturhaus Wittenberge: Jazz im Keller im November 2020 kann stattfinden

Quelle: Stadt Wittenberge
Foto: Martin Ferch


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Neue Beiträge:


Merkel: Deutschland stehen schwere Monate bevor

Merkel: Deutschland stehen schwere Monate bevor

Deutschland steht bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie nach Aussage von Bundeskanzlerin Angela Merkel vor einer schwierigen Phase.

Aktivisten seilen sich von Autobahnbrücken ab

Aktivisten seilen sich von Autobahnbrücken ab

Auf der Fahrt zum Arbeitsplatz haben zum Wochenstart viele Pendler im Rhein-Main-Gebiet die Proteste gegen den A49-Weiterbau zu spüren bekommen. An mehreren Autobahnbrücken seilten sich Umweltaktivisten ab und brachten den Verkehr ins Stocken.

Jetzt lesen:  Stadtwerke spenden Toniefiguren und Boxen an Stadtbibliothek

Pkw-Fahrer übersieht Motorrad – 54-Jähriger tödlich verunglückt

Gartow/Trebel. Der Motorradfahrer wurde durch den Aufprall in den Graben neben der Fahrbahn geschleudert. Sein Zweirad zerriss in mehrere Teile. Die Bundesstraße 493 war für mehrere Stunden voll gesperrt.