___STEADY_PAYWALL___
» Landrat bedankt sich bei langjährigen Funktionären und Unterstützern

Karstädt. Schöne und wichtige Tore fielen in der vergangenen Woche beim Regionalfinale „Jugend trainiert für Olympia“  in Karstadt. An zwei Tagen ermittelten die jungen Fußballtalente der 7. und 8. sowie der 9. und 10. Klassen ihre Kreissieger, die dann zum Finale nach Rathenow fahren durften. Die Mannschaften kamen aus den Landkreisen Oberhavel, Havelland, Ostprignitz-Ruppin und natürlich aus der Prignitz.

Etwa 30 Schulen hatten sich in den vorangegangenen Wochen an „Jugend trainiert für Olympia“  beteiligt. Keine leichte Aufgabe für den Cheforganisator und Schulsportberater Frank Dennehl. Auch deshalb nahm sich Landrat Torsten Uhe die Zeit, ihm und insbesondere den engagierten ehrenamtlichen Helfern, die damit den olympischen Gedanken fördern, zu danken.

Jetzt lesen:  Bahnhofsgebäude und Deutschlandtakt: Christian Görke in Wittenberge

Frank Dannehl bestätigte, dass ohne seine treuen und langjährigen Unterstützer wie Dietrich Böwe, Dieter Ewert, Klaus J. Fritz, Manfred Pelen oder Jürgen Kramer Turniere wie diese nicht so glatt über den Fußballrasen gehen würden. Auch mit dem SC Hertha Karstädt fand er super Beistand und erstklassige Spielbedingungen für die Austragung des Regionalfinales.

Foto oben: Der olympische Gedanke zählt, begrüßte Landrat Torsten Uhe (r.) die Mannschaften des Regionalfinales in Karstädt.

Quelle: Landkreis Prignitz (inkl. Foto)


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Jetzt lesen:  Farbenfrohes Lichterspiel im Hofe der Tuchfabrik


Neue Beiträge:


Pkw kracht gegen Baum – Fahrer verstirbt an Unfallstelle

Ganzlin. Der 42 Jahre alte Mann wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die alarmierten Feuerwehrleute aus dem Wrack befreit werden. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Norwegen und Schweden im Wandel der Jahreszeiten

Wittenberge. Über 4.000 Kilometer legte der Journalist Reinhard Pantke in zwei Reisen allein per Fahrrad von Mai bis September in Norwegen und Schweden zurück. Im Winter geht es ohne Fahrrad durch tief verschneite Traumlandschaften über denen geheimnisvolle Nordlichter flackern. Davon hat er viele Bilder und Filme mitgebracht.

Jetzt lesen:  Sieben neue Corona-Infektionen in der Prignitz- Besuchsverbot im Krankenhaus

100 Gastronomie-Gutscheine für 100 Ehrenamtler

Kyritz. In diesem Jahr stellte und stellt die Corona-Pandemie auch die Ehrenamtsarbeit vor ganz besondere Herausforderungen. Bürgermeisterin Nora Görke hat sich daher mit den Fraktionsvorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung darauf verständigt, die Leistung der Ehrenamtler in den Vereinen, den Ortsteilen und der Nachbarschaftshilfe auf besondere Weise zu würdigen. Aber auch die Gastronomen sollen dabei nicht zu kurz kommen.