___STEADY_PAYWALL___

Plau am See (ots). Nach knapp drei Jahren steht der Diebstahl von insgesamt sieben Bootsmotoren in Plau kurz vor der Aufklärung. Ein DNA-Spurenabgleich führte die Kriminalpolizei auf die Spur eines heute 27-jährigen Tatverdächtigen.

Dem Mann wird nun vorgeworfen bei elf Diebstählen an Bootsanlegern im September 2016 am Plauer See beteiligt gewesen zu sein, bei denen sieben zum Teil teure Außenbordmotoren gestohlen wurden.

Zudem sind bei den anderen vier Diebstählen maritime Gegenstände entwendet worden. Die Kriminalpolizei schätzt den entstandenen Schaden auf ca. 16.000 Euro.

Mann begeht weitere Straftat – DNA stimmt überein

Bei der Spurensuche am Tatort fand der Kriminaldauerdienst seinerzeit DNA-Material des mutmaßlichen Täters, welches zur kriminaltechnischen Auswertung ins LKA gebracht wurde. Allerdings war ein Abgleich in der DNA- Datenbank zunächst nicht möglich, da zu diesem Zeitpunkt keine Vergleichsspuren vom Verdächtigen vorhanden waren.

Jetzt lesen:  Einbrecher entleeren zwei Feuerlöscher in Gebäude

Der Fall bekam erst eine Wende, als der Mann in der Folgezeit wegen einer anderen Straftat erkennungsdienstlich in einer anderen Polizeidienststelle behandelt wurde. Dabei ist ihm auch eine DNA-Probe entnommen worden, die nun mit der in der Datenbank erfassten Probe verglichen werden konnte.

Polizei sucht nach Tatverdächtigen – es könnte Komplizen geben

Dabei zeigte sich eine Übereinstimmung mit der im September 2016 in Plau gesicherten Spur, die dem 27-Jährigen eindeutig zugeordnet werden konnte. Dadurch können die Ermittlungen wegen Diebstahls im besonders schweren Fall, die bis dato gegen unbekannt geführt wurden, nun wieder aufgenommen werden.

Der Beschuldigte hält sich derzeit nicht in Mecklenburg-Vorpommern auf. Die Kriminalpolizei in Plau ermittelt derzeit seinen tatsächlichen Aufenthaltsort. Unklar ist derzeit noch, ob der Tatverdächtige Komplizen hatte.

Jetzt lesen:  Sattelschlepper kracht frontal in Gegenverkehr

Quelle: Polizeiinspektion Ludwigslust
übermittelt durch news aktuell


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Neue Beiträge:


Coronavirus, Corona

Sechs neue Corona-Fälle – Prignitzer Inzidenzwert weiterhin hoch

Prignitz. Der Inzidenz-Wert im Landkreis ist in den vergangenen Tagen zwar leicht gesunken, bleibt aber über der kritischen Marke. Damit bestehen die erweiterten Kontaktbeschränkungen noch mindestens zehn Tage fort. Unterdessen sind weitere zentrale Corona-Tests – ab sofort in Wittenberge – angelaufen.

Berlin: Mehrere Autos auf Polizeigelände in Flammen

Berlin: Mehrere Autos auf Polizeigelände in Flammen

Mitten in der Nacht brennt es auf einem Polizeigelände in Berlin. Streifenwagen sollen nicht betroffen sein. Das ist aber auch schon das Einzige, was klar ist – viele Fragen bleiben offen. [Video]

Jetzt lesen:  KMG Kliniken verhängen Besuchsverbot in ihren Häusern

Feuer zerstört Pkw

Grabow. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatte der Brand den Frontbereich des Fahrzeuges bereits komplett erfasst.

Pritzwalker Hortkinder besuchen regionale Mosterei

Falkenhagen. Die Kinder kommen ins Staunen: In goldenen Bächen fließt der Saft beim Pressen aus der Apfelmasse, auch Maische genannt. Die Hortleiterin und ihre Kolleginnen hatten für ihre Sprösslinge ein vielseitiges Herbstferienprogramm auf die Beine gestellt.

Jahnschule: Neue Räume im Dachgeschoss sind bald fertig

Wittenberge. Wie die Fotos zeigen sind auf dem bis dato dunklen Dachboden mittlerweile zwei helle und einladende Räume entstanden. Auf die Schüler warten hier künftig ein Computer- und ein Projektraum. Noch fehlt aber das Inventar.