___STEADY_PAYWALL___

Prignitz. Am Montag startete der Helikopter zur Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners im Landkreis Prignitz. Er kam zügiger voran, als erwartet. Er nutzte das gute Flugwetter des Tages.

„Auch das Zusammenspiel mit den Ordnungsämtern der betroffenen Kommunen, in denen der Helikopter angekündigt war, klappte hervorragend“, lobte Mattis Rusch vom Sachbereich Brand- und Katastrophenschutz des Landkreises, der den Einsatz koordiniert.

Am Vormittag sprühte er unter anderem in den Bereichen um Bad Wilsnack, Boddin, Klein Woltersdorf, Pirow und Blüthen. Nachmittags war er in der Lenzerwische unterwegs, schaffte sogar noch die Regionen um Groß Gottschow, Kleinow und Uenze.

Bodenbekämpfung noch ausgesetzt

Für Dienstag sind die Flüge rings um Wittenberge, die Gemeinde Plattenburg, das Amt Bad Wilsnack-Weisen und Perleberg geplant. Voraussetzung ist, dass die Wetterbedingungen das Ausbringen des Bekämpfungsmittels Dipel ES zulassen.

Jetzt lesen:  Hans-Peter Freimark verstorben - Nachruf der Stadt Perleberg

Die Restarbeiten aus der Bodenbekämpfung von letzter Woche konnten noch nicht fortgesetzt werden. Diese stehen noch aus und werden zu Ende gebracht, wenn die Witterung es zulässt.

Quelle: Landkreis Prignitz


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Neue Beiträge:


Zeitumstellung am Sonntag: Alle News zur Abschaffung

Zeitumstellung am Sonntag: Alle News zur Abschaffung

Am Sonntag werden die Uhren erneut um eine Stunde zurückgestellt. Die Zeitumstellung ist wegen der gesundheitlichen und wirtschaftlichen Folgen umstritten. Das EU-Parlament hat deswegen für die Abschaffung gestimmt. Doch wann ist es nun soweit?

Jetzt lesen:  Kulturhaus Wittenberge: Jazz im Keller im November 2020 kann stattfinden
Weltärztebund-Vorsitzender: Bei 20 000 Neuinfektionen droht erneuter Lockdown

Weltärztebund-Vorsitzender: Bei 20.000 Neuinfektionen droht erneuter Lockdown

Der Vorsitzende des Weltärztebundes, Frank Ulrich Montgomery, erwartet für den Fall eines weiteren Anstiegs der Corona-Zahlen eine kritische Schwelle bei 20 000 Neuinfektionen pro Tag. Grund: Die Gesundheitsämter wären überlastet. [Video]

Das ist der neue Kinder- und Jugendbeauftragte in Kyritz

Kyritz. Seine Aufgaben sind der Aufbau, die Unterstützung und Begleitung von unterschiedlichen Netzwerken, in denen Kinder und Jugendliche aktiv mitwirken können. Er möchte einen Prozess starten, um die verschiedenen Generationen zusammenzubringen.