Lesezeit: < 1 Minute

Pritzwalk. Befahren werden kann sie schon seit einigen Wochen, aber nun wurde die Ortsverbindungsstraße von Wilmersdorf nach Neu Krüssow offiziell ihrer Bestimmung übergeben.

Mit dem Durchschneiden des symbolischen Bandes würdigten Bürgermeister Dr. Ronald Thiel, sein Stellvertreter und Amtsleiter für Stadtentwicklung, Halldor Lugowski, Planer Matthias Telschow und Tino Schulze-Brandies die gute Zusammenarbeit bei dem Bauvorhaben.

Ortsteile werden bedacht

Zwölf Wochen vor dem eigentlichen Fertigstellungstermin konnte die Straße bereits für den Verkehr freigegeben werden. „Wir wollen bei allen Baumaßnahmen stets die Stadt und ihre Ortsteile bedenken“, sagte Bürgermeister Dr. Ronald Thiel.

Halldor Lugowski wies auf die 75-prozentige Förderung hin, mit der das rund 800 000 Euro teure Vorhaben umgesetzt werden konnte. Im Namen der Bürger dankte die Wilmersdorfer Ortsvorsteherin Bärbel Zerbian allen Beteiligten für den reibungslosen Ablauf und die neue Straße.

Foto: Schnitten das Band durch (v.l.): Friedhelm Müller, Matthias Telschow, Halldor Lugowski, Dr. Ronald Thiel. Bärbel Zerbian, Christian Spitzer, Polier von der Firma Eurovia und Oberbauleiter Tino Schulze-Brandies, ebenfalls von der Baufirma.

Quelle: Stadt Pritzwalk
Foto: Andreas König


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!