Lesezeit: 3 Minuten

Mesendorf. Großer Bahnhof in Mesendorf: Zur 700-Jahr-Feier, dem 95. Feuerwehrgeburtstag und der Übergabe des Bahnhofsgebäudes am Pollo waren viele Gäste erschienen. Als größtes Geschenk erhielt der Ortsteil von der Stadt Pritzwalk einen nagelneuen Kinderspielplatz.

Dank fürs Engagement

Bürgermeister Dr. Ronald Thiel übergab die insgesamt 11 600 Euro teure Investition den Kindern. 2000 Euro Eigenleistung wurden vom Mesendorfer Heimatverein erbracht. Dessen Mitglieder unter Leitung von Mathias Lemm und hatten gemeinsam mit vielen Bürgern und tatkräftiger Unterstützung von Ortsvorsteher Vincent Maaß einen fantasievollen Festumzug auf die Beine gestellt. Das Stadtoberhaupt dankte den Aktiven für ihr Engagement.

Die Organisatoren des Traktortreffens stellten die meisten Fahrzeuge, Bunt geschmückt fuhren sie in Schrittgeschwindigkeit vom Festplatz am Dorfgemeinschaftshaus zum Pollo-Bahnhof. Auch die Mesendorfer Ortswehr und die befreundeten Wehren aus den Nachbarorten beteiligten sich eifrig am Umzug.

Ein richtiger Bahnhof für den Pollo

Die Pollo-Station in Mesendorf darf sich nun mit Fug und Recht Bahnhof nennen, denn das neue Bahnhofsgebäude bietet nicht nur den Mitgliedern des Kleinbahnvereins bessere Bedingungen, sondern auch den Fahrgästen.

Stolz berichtete Vereinsvorsitzende Sven Lieberenz von den Anstrengungen der Mitglieder, das Gebäude 50 Jahre nach der Einstellung der Kleinbahnstrecke fertigzustellen. Als Präsent überreichte der Pritzwalker Bürgermeister dem Poloverein ein individuell gestaltetes Bahnhofsschild.

Auch der Heimatverein und die Feuerwehr erhielten Geschenke der Stadt Pritzwalk. Mit Wettbewerben und einem ansprechenden Kulturprogramm klang der Festsamstag aus.

Quelle: Stadt Pritzwalk
Fotos: Andreas König


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!