Lesezeit: 2 Minuten
» Perleberger Radler starten am 4. Juni um 10 Uhr vom Perleberger Markt

Perleberg. Vom 29.05. bis 6.6.19 Fahren Heiko Schneider von Therapeuten am Limit mit unzähligen Kolleginnen und Kollegen sowie Schülern in Ausbildung von unterschiedlichen Startpunkten in Deutschland mit dem Rad nach Berlin um gegen die aktuelle Situation zu protestieren.

Nach dem Protest der Heilmittelerbringer (Ergotherapie, Physiotherapie, Logopädie, Podologie, Diätassistenten, Masseure) im Jahr 2018 hat die Bundesregierung dem TSVG ein Gesetz erlassen, welches die massiven und über Jahre verschleppten Probleme der Therapeuten lösen soll.

Enorme Ungleichbehandlung und Ungerechtigkeit

Noch immer gibt es keine bundeseinheitliche Lösung Zur Frage des Schulgeldes für die Ausbildung. Einige wenige Schüler bekommen eine Ausbildungsvergütung während am anderen Ende Schüler monatlich mehrere hundert Euro monatlich bezahlen müssen. Das stellt eine enorme Ungleichbehandlung und Ungerechtigkeit dar. Dieser Umstand führt zu massiver Verunsicherung und wird den jetzt schon spürbaren Fachkräftemangel verschärfen, statt entgegenzuwirken.

Die Ausbildungsinhalte sind noch immer auf einem Stand, der nicht als aktuell gilt und der notwendigen therapeutischen Versorgung von Morgen gerecht wird. Die entscheidenden Gremien handeln bisher nicht mit der nötigen Ernsthaftigkeit und Schnelligkeit und benachteiligen damit die Schüler darin, einen Beruf auf aktuellem Niveau zu erlernen. Es ist klar, dass damit Patienten nicht so versorgt werden, das unter anderem Pflegebedürftigkeit verhindert werden kann.

Therapeuten verlassen frühzeitig den Beruf

Die Bundeseinheitlichen Preise vereinbart im TSVG sind ein erster Schritt, um die geringen Vergütung durch die Krankenkassen bundesweit anzugleichen auf einem einheitlichen Niveau. Sie führen aber noch nicht dazu, dass Therapeuten nicht in die Altersarmut abgleiten. Zudem verlassen die Therapeuten frühzeitig den Beruf auf Grund fehlender Anerkennung und einem Gehalt, von dem die Kolleginnen und Kollegen leben können.

Auf Grund dieser Fülle an Benachteiligungen und erheblichen Problemen, demonstrieren die Therapeutinnen und Therapeuten sowie Schülerinnen und Schüler für eine schnell spürbare Veränderung der Bedingungen.

Quelle: Therapeuten am Limit


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!