Groß Woltersdorf. Die beste Gesamtvorstellung beim Prignitzer Theatertag in Groß Woltersdorf zeigte das Ensemble der Friedrich-Ludwig-Jahn-Grundschule Pritzwalk. Mit ihrer Version von „Paff, der Zauberdrache“ spielten sich die Mädchen und Jungen nicht nur in die Herzen der Zuschauer, sondern boten das beste Zusammenspiel von Gesang, Tanz, Kulisse und Schauspiel. Vergnügen bereiteten dem Publikum indes die Aufführungen aller Mitwirkenden.

Rekord bei Beteiligung und Temperatur

Der 10. Prignitzer Theatertag wartete mit der höchsten Beteiligung auf – erstmals hatten sich 700 Zuschauer und Akteure angemeldet. Auch die Temperaturen erreichten mit über 30 Grad Rekordhöhe. Zu den Unterstützern des für Kinder sämtlicher Schul- und Kitaformen offenen Theaterfestes gehörte in diesem Jahr erstmals die Stadt Pritzwalk.

Räuber Heine Klemens auf der Bühne

Die Geschichte der Dömnitzstadt bildete auch den Hintergrund für das Stück der Christophorusschule des Christlichen Jugenddorfwerks (CJD) Berlin-Brandenburg aus Hoppenrade. Sie brachten die Sage vom Räuber Heine Klemens auf die Bühne des Amphitheaters im Waldlehrpark.

Jetzt lesen:  Baustart für die neuen Parkplätze an Pritzwalker Hort und Kita
Der Wolf als Polizist

Den Polizisten, der den Raubritter schließlich festnimmt, stellte übrigens der Wolf aus dem Stadtwappen dar. Anregungen dazu hatten sich die Schüler bei einem Besuch im Pritzwalker Rathaus geholt, als Bürgermeister Dr. Ronald Thiel den Mädchen und Jungen die Stadtgeschichte näherbrachte.

„Alle Teilnehmer gewinnen“

„Es ist schön, dass der Prignitzer Theatertag zu solch einem Ereignis geworden ist“, sagte Dr. Ronald Thiel.  Über das gute Abschneiden der Pritzwalker Schüler freute er sich besonders. „Aber der ­Theatertag ist ja kein Wettbewerb. Hier gewinnen alle Teilnehmer“, sagte das Stadtoberhaupt. Gefördert wird der Prignitzer Theatertag von der Aktion Mensch, der Jugend- und Kulturstiftung der Sparkasse Prignitz und der Stadt Pritzwalk.

Jetzt lesen:  18 neue Corona-Fälle in OPR - zwei Patienten in Pritzwalker KMG Klinik

Quelle: Stadt Pritzwalk
Foto: Andreas König


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Neue Beiträge:


Höchste Terrorwarnstufe nach Messerangriff in Nizza

Höchste Terrorwarnstufe nach Messerangriff in Nizza

Nach dem tödlichen Angriff auf katholische Gläubige in Nizza hat die Regierung in Frankreich die höchste Terrorwarnstufe für das Land ausgerufen. [Video]

SOS-Kinderdorf Prignitz: Ein städtebauliches „Bonbon“ mit wichtigen Angeboten

Wittenberge. Die Arbeiten am SOS-Kinderdorf Prignitz sind weitestgehend abgeschlossen. Seit dem Beginn der Bauarbeiten im November 2018 wurden zusammen mit der ehemaligen Bonbon- und Zuckerwarenfabrik, insgesamt drei Altbauten an der Ecke Bürgermeister-Jahn-Straße und Schillerstraße ausgebaut und saniert. Das sind die Ergebnisse – ein Einblick.

Jetzt lesen:  Schüler sammeln Kastanien für den Perleberger Tierpark

Aufbaustraße in Pritzwalk für drei Tage voll gesperrt

Pritzwalk. Aufgrund von Tiefbauarbeiten kommt es im Giesensdorfer Weg in Pritzwalk zwischen der Aufbaustraße und Hermann-Lutz-Straße zu Verkehrsbehinderungen. Es werden auch Geh- und Radwege sowie Parkflächen gesperrt. Was wann genau geplant ist.

Schüler gestalteten Bushaltestellen in Wittenberge

Wittenberge. Unter Anleitung von Kunstlehrerin Kathrin Lockenvitz wurden zwei Bushaltestellen in der Kyritzer Straße, eine im Bentwischer Weg und eine weitere in der Lenzener Straße bunt bemalt. Dafür bedankt sich jetzt das städtische Bauamt.

Schwerin: 29 Prozent der Corona-Infektionen zu Hause

Schwerin: 29 Prozent der Corona-Infektionen zu Hause

In Mecklenburg-Vorpommern passieren etwa ein Drittel der Corona-Infektionen zu Hause. Das gab das Gesundheitsministerium bekannt. Rund 18 Prozent entfielen auf Freizeitaktivitäten und 16 Prozent auf den Arbeitsplatz. [Video]