Lesezeit: 3 Minuten

Perleberg. Bereits im vergangenen Jahr konnte die Lotte Lehmann Sommerakademie bei fast jedem Konzert „Ausverkauft!“ melden. Am 29. April begann für die diesjährigen Konzerte der Vorverkauf, der sehr gut angelaufen ist. Start des ersten Konzertes ist am 11. Juli auf Schloss Grube (mit Grillpavillon), worauf das Konzert im Ristorante L´Italiano in Perleberg (mit italienischem Büfett) am 14. Juli folgt.

Beide Konzerte sind sehr beliebt bei den Konzertbesuchern. Die Stadt empfiehlt Interessierten daher, sich die Karten rechtzeitig zu sichern. Kartenvorverkauf sowie weitere Informationen: Stadtinformation Perleberg, 03876/781 522, infobuero@stadt-perleberg.de.

Mitreißenden Mischung aus hoher Kunst und Spontanität

Ein saniertes barockes Herrenhaus, ein Schlossgarten mit einer Freitreppe als Bühne und einer Akustik wie in einem Amphitheater – dazu ein Veranstaltungspartner, der sich mit Stil und Geschmack mittlerweile fest in der Region etabliert hat. Seit dem erfolgreichen ersten Konzert und dem enorm hohen Besucherandrang in 2015 setzt sich diese fruchtbare Zusammenarbeit nun schon im fünften Jahr fort.

Am Donnerstag, den 11. Juli um 19 Uhr ist es wieder soweit – mit kulinarischer Versorgung im Park präsentieren die jungen Opernsängerinnen und Opernsänger der Lotte Lehmann Akademie ihr Konzertprogramm mit der mitreißenden Mischung aus hoher Kunst und Spontanität, die schon an vielen außergewöhnlichen Veranstaltungsorten der Prignitz ein begeistertes Publikum für die Oper gewonnen hat.

Ein Genuss selbst für die verwöhntesten Augen, Ohren und Gaumen – dafür steht seit Jahren Belcanto e Buon Gusto die gemeinsame Veranstaltung der Lotte Lehmann Akademie mit dem Ristorante L’Italiano im Perleberger Wallgebäude. Traditionell ist es das erste Konzert der Saison in Lehmanns Geburtsstadt und genießt beim Publikum auch deswegen Kultstatus, weil die Show nach dem offiziellen Programm mit populären italienischen und neapolitanischen Zugaben oft noch lange weitergeht.

Und auch das Buffet das die Gastgeber Filomena, Tino und Giancarlo jedes Mal auf die Tafel zaubern ist ein Kunstwerk, das man am liebsten möglichst lange intakt bewundern würde, wüsste man nicht, wie hervorragend alles – von den Antipasti bis zum Dolce – schmeckt.

Wie immer wird das Konzertprogramm erst kurz zuvor festgelegt, denn die Auftritte sind genauso Teil des Lernpensums wie die Kursarbeit und orientieren sich entsprechend an den Lernfortschritten der jungen Sängerinnen und Sänger. Neben großen Arien werden auch einige Duette und Ensembles zu erleben sein.

Quelle: Stadt Perleberg
Fotos: Nico Dalchow, Fotografenherz


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!