Lesezeit: 3 Minuten
» Tourismusverband Prignitz e.V. bei der Akquise für Urlaubsjournal „Prignitz erleben“ und Gastgeberverzeichnis 2020

Prignitz. Damit Prignitzentdecker auch 2020 pünktlich zur Messesaison Anfang Januar wieder eine Grundlage für ihre Urlaubsplanung haben, arbeitet der Tourismusverband Prignitz e.V. an den beiden wichtigsten Printprodukten der Region. Die beiden kostenlosen Prospekte bilden die gesamte Reiseregion von der Elbe bis zur Müritz sowie von Lenzen bis Kyritz ab.

Das Urlaubsjournal stellt auf circa 70 Seiten Ausflugs- und Erlebnistipps aus den Bereichen Kultur und Geschichte genießen, Natur erleben, Aktiv die Prignitz entdecken, Natürlich entspannen und Essen und Trinken dar. „Die Angebote reichen von Kirchen und Museen über Kanu- und Wellnessanbieter bis hin zu gastronomischen Betrieben“, erzählt Jeannette Küther, Marketingleitung im Tourismusverband Prignitz e.V.

Auskünfte in verschiedenen Kriterien

Darüber hinaus werden die regionalen Highlights sowie Städte- und Gemeindeporträts inklusive deren Ansprechpartner in Form der Touristinformationen präsentiert. In dem etwa 40 Seiten starken Gastgeberverzeichnis, das als Einleger des Urlaubsjournals dient, werden alle Unterkünfte von Hotel über Pension und Gasthof bis hin zu Ferienhäusern und -wohnungen sowie Privatzimmern mit ausführlichen Angaben abgebildet.

Diese enthalten unter anderem Auskünfte über den Qualitätsstandard der Unterkunft, der ein immer wichtiger werdendes Auswahlkriterium für die Gäste wird. Insbesondere die Klassifizierung von Ferienwohnungen und -häusern sowie von Privatzimmern wird als Entscheidungskriterium herangezogen. In den Journalen werden klassifizierte Anbieter als erstes dargestellt und erhalten einen rabattierten Eintrag.

Journale in allen Touristeninformationen

Die Daten werden neben den Journalen auch im Internet unter www.dieprignitz.de sowie www.reiseland-brandenburg.de veröffentlicht und begleiten den Tourismusverband sowie dessen Partner auf sämtliche Messen in den Bereichen Berlin, Hamburg, Sachsen und Niedersachsen sowie auf öffentlichkeitswirksamen Termine. „Außerdem finden sich die Broschüren in einer ständigen Auslage in einem Einkaufscenter in Berlin und einer Prospektauslage in Hamburg.

Die Journale finden sich auch in allen Touristinformationen und Besucherzentren sowie größeren Freizeiteinrichtungen der Region. In der Gästeberatung und deren Betreuung können wir und die Mitarbeiter der Touristinformationen natürlich nur auf Angebote zurückgreifen, die uns bekannt und deren Angaben überprüft sind. Das sind folglich nur solche, die auch in unseren Journalen abgebildet werden. Deshalb lohnt sich ein Eintrag mit den wichtigsten Informationen für den Gast“, so Küther.

Mit Angeboten die Urlaubsregion stärken

Die Akquiseunterlagen werden in dieser Woche versendet. Wer für sein touristisches Angebot im Journal werben möchte und noch keinen Brief erhalten hat, sollte sich beim Tourismusverband Prignitz e.V. in Perleberg (Großer Markt 4 bzw. Tel. 03876/30741920 oder info@dieprignitz.de) melden, um auch mit seinem Angebot die Prignitz als Urlaubsregion zu stärken.

Die Daten des Gastgeberverzeichnisses bzw. Urlaubsjournals werden ebenfalls für den Touristenführer Wittenberge sowie die Imagebroschüre und Internetseite des Dosse-Seen-Landes genutzt. Deshalb erfolgt die Erhebung und Beratung der Anbieter in bewährter enger Zusammenarbeit mit den Partnern vor Ort.

Quelle: Tourismusverband Prignitz e.V.
Foto: Markus Tiemann


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!