Lesezeit: < 1 Minute

Bad Wilsnack. Zu einer Radwanderung durch die Nahrungsgebiete des Weißstorchs lädt die Naturwacht Rühstädt am Samstag, 22. Juni, um 10 Uhr am Bahnhofsvorplatz Bad Wilsnack ein. Die erlebnisreiche Radwanderung führt durch die Auenlandschaft und das Tal des Flüsschens Karthane.

Diese mosaikartige Landschaft aus Feldern, Grünland und Kleingewässern stellt das Nahrungsgebiet der Weißstörche dar. Entlang von Havel und Elbe führt der Weg ins Europäische Storchendorf Rühstädt. Auf dem Balkon des alten Speichers lassen sich die Störche direkt ins Nest schauen und bei der Aufzucht der Jungen beobachten. Begrüßungsgeklapper inklusive.

30 Kilometer lange Tour

Nach der Mittagsrast im Storchenhof führt die Tour durch die Karthaneniederung zurück nach Bad Wilsnack. Dort erfahren Sie, warum das eindrucksvolle Bauwerk der St.-Nikolei-Kirche auch Wunderblutkirche genannt wird.

Die 30 Kilometer lange Tour dauert 6 Stunden und kostet 10 € für Erwachsene und 4 € für Kinder bis 12 Jahre. Der Imbiss im Storchenhof ist nicht im Preis enthalten. Anmeldung erforderlich bis 20 Juni unter Tel.: 038791/98022 oder E-Mail: ruehstaedt@naturwacht.de.

Quelle: Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe – Brandenburg (inkl. Foto)


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!