___STEADY_PAYWALL___

A24/Pritzwalk. Zwischen den Anschlussstellen Pritzwalk und Meyenburg platzte am Mittwoch um 18 Uhr einem 34-jährigen BMW-Fahrer offenbar ein Reifen. Der Fahrer verlor daraufhin die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab und stieß mit der Mittelschutzplanke zusammen.

Danach schleuderte der Wagen über die gesamte Fahrbahn zurück und kollidierte dann mit einem Pkw BMW eines 75-Jährigen. Beide Pkw kamen auf dem Seitenstreifen zum Stillstand. Die 77-jährige Beifahrerin des Seniors wurde bei dem Zusammenstoß verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Sommer- und Winterreifen beim Unfallfahrzeug

Während der Verkehrsunfallaufnahme wurde festgestellt, dass ein technischer Mangel als Unfallursache in Betracht kommt, da am Fahrzeug des 34-Jährigen unterschiedliche Reifen (Sommer- und Winterreifen), teilweise in schlechtem Zustand, montiert waren.

Jetzt lesen:  Missverständnis: Mann würgt 13 Jahre alten Jungen

Die Mittelschutzplanke war stark deformiert und ragte auf die Fahrbahn in Richtung Berlin. Die Autobahnmeisterei kümmerte sich um die Reparaturmaßnahmen. Beide Wagen waren nicht mehr fahrbereit. Insgesamt entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von 35.000 Euro.

Die Fahrbahn nach Hamburg wurde im Rahmen des Einsatzes für ca. 40 Minuten vollständig gesperrt, wodurch es zu leichten Stauerscheinungen kam.

Quelle: Polizei


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Jetzt lesen:  Missglücktes Überholmanöver: Zwei Pkw kollidieren auf A24

Neue Beiträge:


Das ist der neue Kinder- und Jugendbeauftragte in Kyritz

Kyritz. Seine Aufgaben sind der Aufbau, die Unterstützung und Begleitung von unterschiedlichen Netzwerken, in denen Kinder und Jugendliche aktiv mitwirken können. Er möchte einen Prozess starten, um die verschiedenen Generationen zusammenzubringen.

Schweinepest: Wildzaun an der Grenze zur Hälfte fertig

Schweinepest: Wildzaun an der Grenze zur Hälfte fertig

Der Bau des Zaunes zum Schutz vor der Afrikanischen Schweinepest an der Grenze zu Polen geht in den Endspurt. Bis Ende November soll er stehen und das Einschleppen der für Schweine tödlichen Seuche aus Polen verhindern. [Video]

Hurrikan Epsilon rast auf Europa zu! Was bedeutet das für unser Wetter?

Hurrikan Epsilon rast auf Europa zu! Was bedeutet das für unser Wetter?

Ein Hurrikan rast Richtung Europa, wird bei uns zu einem extremem Orkan. Er erreicht uns kommende Woche. Was bedeutet das? Mehr dazu von Diplom-Meteorologe Dominik Jung. [Video]

Jetzt lesen:  Traktor verunglückt schwer - 19 Jahre alter Fahrer verletzt