Lesezeit: < 1 Minute

Bad Wilsnack. Als Klassenlehrerin Constanze Prehn vier Wochen vor Ende des Schuljahres Ihre Flexklasse um Ideen zur Gestaltung des vorletzten Schultages bat, gingen viele verschiedene Vorschläge ein. Bei der Auswahl waren sich dann aber gleich alle Kinder einig: Wir sammeln Müll in unserer Schulumgebung und tragen damit zur Gesunderhaltung unserer Umwelt bei.

So zogen dann am Montag die 21 Erst-und Zweitklässler in zwei Gruppen los, ausgerüstet mit verschiedenen Müllsäcken zur Mülltrennung und mit Handschuhen. Die erste Gruppe konnte dann im Verlaufe des Vormittags staunen, dass innerhalb der Stadt Bad Wilsnack, auch im Goethepark und rund um die Wunderblutkirche wenig Müll lag.

Dagegen hatte die zweite Gruppe, die im etwas außerhalb der Stadt liegenden Kurpark sammelte, viel mehr zu tun. Besonders leere Flaschen und Zigarettenreste fielen auf. Fleißig und geschafft werteten alle den Vormittag aus, entsorgten den Müll ordnungsgemäß und belohnten sich alle selbst mit einem leckeren Softeis im Bahnhofscafe.

Quelle: Elbtalgrundschule Bad Wilsnack
Foto: Susanne Facius


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!