Lesezeit: 2 Minuten

Quitzöbel. Der diesjährige Konzert- und Kunstsommer Quitzöbel im Rahmen des Prignitzsommers 2019 widmet sich, wie könnte es anders sein, den drei großen Jubiläen im Jahr, dem 200. Geburtstag Theodor Fontanes, dem Fall der Deutsch-Deutschen Grenze vor 30 Jahren und dem 100. Geburtstag des Bauhauses, der revolutionärsten Kunstschule des 20. Jhs.

Die Auftaktveranstaltung am Samstag, 29. Juni, um 17 Uhr in der Dorfkirche Quitzöbel 2019 gilt Theodor Fontane Zu Ehren des Dichters laden die Veranstalter zu einer musikalisch-literarische Wanderungen mit Violine, Orgel und-Theodor Fontane (Nicht nur durch die Mark Brandenburg).

Stimmungsvolle und berührende Musik aus der Zeit des Dichters

Es musizieren Caliope Braumann-Badea, Violinistin im Philharmonischen Orchester Altenburg-Gera und Dr. Felix Friedrich Organist an der Trost-Orgel im Schloss Altenburg. Die beiden Künstler sind weit über ihre thüringische Heimat hinaus bekannt. Neben ihren Diensten treten sie oftmals solistisch oder in kammermusikalischen Formationen in Erscheinung. Im Programm erklingt stimmungsvolle, berührende Musik aus der Zeit des Dichters in Kompositionen von Bedrich Smetana, Jules Massenet, Franz Schubert, Nicolo Paganini, Zdenek Fibich, ua.

Der Quitzöbeler Theologe und Antiquar Manfred Nebelin liest aus dem reichen literarischen Schaffen Fontanes, dem bedeutendsten Vertreters des Deutschen Realismus. Darunter neben Balladen und Gedichten,auch aus jenen Kapiteln seiner „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“, die ihn nach Rühstädt und Quizöbel führten. Der Eintritt ist frei um Spendenwird herzlich gebeten.

Quelle: Veranstalter
Foto: Ronny Ristok


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!