Lesezeit: < 1 Minute

Pritzwalk. Langeweile? So etwas kennen die Kinder in Pritzwalk gar nicht. Seit Anfang der Woche wird ihnen bei den Ferienspielen im Hort „Kunterbunt“ jede Menge geboten. Zum Auftakt konnten sich die Mädchen und Jungen auf einer Hüpfburg austoben, bunte Masken gestalten oder Bommeln stricken. Einer der Höhepunkte waren die Riesenseifenblasen, die nach kurzer Übungszeit den Schlingen entwichen und nach kurzem Flug zerplatzten.

Meist ist baden angesagt

„Wir haben für jeden Tag der Ferienspiele etwas vorbereitet“, sagt Hortleiterin Steffi Maaß. Wobei die große Hitze natürlich Einfluss auf die Feriengestaltung hat. „Die meiste Zeit werden wir mit den Kindern baden gehen“, ergänzt Beate Tille, die Leiterin des Hortes „Regenbogenhaus“. Traditionell teilen sich beide Einrichtungen die Ferienspiele.

Kinder entscheiden nach Interessen

Von Montag bis Freitag zwischen 9 und 17 Uhr können Ferienkinder in Pritzwalk etwas erleben. „Die Feriengestaltung ist in den Hortbeiträgen enthalten“, sagt Steffi Maaß. Wie in der „normalen“ Hortarbeit auch können die Kinder ihren Interessen entsprechend wählen, wie sie den Tag gestalten wollen.

Quelle: Stadt Pritzwalk
Foto: Andreas König


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!