___STEADY_PAYWALL___

Pritzwalk. „37 Grad und es wird noch heißer.“ Der leicht abgewandelte Songtitel könnte als Motto für die Bauarbeiten an der Querungshilfe Kietz/Bürgerplatz in Pritzwalk stehen. Trotz Gluthitze arbeiten die Bauleute der Wittstocker Ingenieurbaufirma unermüdlich, was dem Baufortschritt deutlich anzusehen ist.

„Wir liegen mit den Arbeiten voll im Plan“, sagt der Pritzwalker Amtsleiter für Stadtentwicklung, Halldor Lugowski. Am Freitag, 28. Juni soll bereits die Asphalttragschicht aufgebracht werden.

Regenwasser wird stufenweise gereinigt

Dem voraus gingen umfangreiche unterirdische Arbeiten. Sämtliche Ver- und Entsorgungsleitungen wurden bereits verlegt: Ob Elektrokabel, Trink- und Abwasser oder die Regenentwässerung – an all das wurde gedacht.

„Besonders aufwendig mussten wir die Regenentwässerung gestalten“; sagt Halldor Lugowski. Mehrere Stufen dienen dazu Regenwasser von Verunreinigungen zu befreien, ehe es in die Dömnitz geleitet wird.

Jetzt lesen:  Pritzwalk: Jahnstraße wegen Abrissarbeiten voll gesperrt
Heller Asphalt reflektiert das Licht

Wenn die Asphalttragschicht richtig ausgehärtet hat, kommt eine hellere Asphaltdeckschicht darauf. „Das dient dazu, das Licht der Straßenbeleuchtung – zweiarmige LED-Leuchten – zu reflektieren“, erklärt der Leiter des Amtes für Stadtentwicklung.

Im Vergleich zum früheren Zustand ist die eigentliche Fahrbahn schmaler geworden. „Das ist so gewollt“, sagt Halldor Lugowski, „um den Verkehr in diesem Abschnitt zu beruhigen.

Kraftfahrer müssen hinter dem Bus warten

Diesem Ziel dient auch das Versetzen der beiden Bushaltestellen. Künftig müssen Verkehrsteilnehmer hinter den Bussen anhalten, wenn diese ihre Haltestellen anfahren.

Fertiggestellt werden soll die Querungshilfe „Ende August, spätestens Anfang September“, erklärt Halldor Lugowski.

Jetzt lesen:  Wittenberger Bahnhof profitiert von Soforthilfeprogramm
Vier Zugänge zum Grüngürtel

Die Geduld dürfte sich für die Pritzwalkerinnen und Pritzwalker auszahlen. Neben einem völlig neu erlebbaren Bürgerplatz wird die Querungshilfe nicht nur selbst begrünt, sondern auch mit vier Zuwegungen an den Grüngürtel angebunden.

Quelle: Stadt Pritzwalk
Foto: Andreas König


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Versprochen!


Neue Beiträge:


Spahn sieht keinen erneuten bundesweiten «Lockdown»

Spahn sieht keinen erneuten bundesweiten «Lockdown»

Ausgangsbeschränkungen wie im Frühjahr – damit wird Berchtesgaden womöglich kein Sonderfall bleiben, meinen viele Politiker. Dass das Leben coronabedingt wie im Frühjahr bundesweit wieder runtergefahren wird, sieht der Bundesgesundheitsminister derzeit aber nicht.

Jetzt lesen:  Tiefbauarbeiten in der Bäckerstraße

Prignitzerin fällt auf Spendenbetrug im Internet rein

Perleberg. Die Frau hatte mehrere tausend Euro auf ein unbekanntes Konto überwiesen. Auf einem Nutzerprofil einer Internetplattform wurden durch einen bislang unbekannten Täter 580.000 Euro als Spendenangebot deklariert. Das Geld sollte einem guten Zweck zukommen.

Du immer mit deiner Wende: Gesprächsabend im Kulturhaus

Wittenberge. Anhand eines Zeitstrahls erinnern sich die Teilnehmer der Veranstaltung gemeinsam an die wichtigsten Ereignisse des Jahres 1989 und ergänzen Erlebnisse, die aus der Zeit einschneidend und wichtig sind.