Lesezeit: 2 Minuten

Wittenberge. Ab dem 2. Halbjahr 2019 können sich die Gäste des Kultur- und Festspielhauses in Wittenberge auf ein merkbar verbessertes Klangerlebnis im Großen Saal freuen. Zum Ende diesen Monats wurde die gesamte Lautsprecheranlage im Großen Saal des Kulturhauses ausgetauscht. Bereits in den vergangenen Jahren mussten Teile der Lichttechnik, Beamer und weitere technische Anlagen ergänzt sowie erneuert werden. In diesem Jahr schließt sich die Beschallungsanlage an.

„Die neue Beschallungsanlage ist infolge der Gesamtinvestition für das Kultur- und Festspielhaus in Angriff genommen worden und im Haushalt geplant“, sagt Uwe Neumann, Werkleiter des Kultur-, Sport- und Tourismusbetriebes. Diese Investition gründet vor allem darauf, dass das Kulturhaus mit der alten Lautsprecheranlage die technischen Anforderungen einiger Künstler und Agenturen nicht mehr erfüllen konnte.

Nutzungsdauer auf 20 Jahre angelegt

„Die alte Anlage wurde 1999 im Rahmen der Sanierung eingebaut. Somit war sie nicht mehr auf dem aktuellen Stand der Technik“, erklärt Christian Boethke, Tontechniker und Meister für Veranstaltungstechnik. Die Nutzungsdauer der neuen Beschallungsanlage ist auch wieder auf die nächsten 20 Jahre angelegt. Die alte Anlage wird teilweise für den Kleinen Saal und das Bühnen-Monitoring weiterverwendet.

Uwe Neumann fügt abschließend hinzu: „Durch diese Investition haben wir die Qualität des Hauses gesteigert, wir gehen in Wittenberge mit der Zeit und bleiben so wettbewerbsfähig“.

Foto: Dietmar Drawe (l.) und Christian Boethke (r.) – beide Meister für Veranstaltungstechnik – mit einem Teil der neuen Lautsprecher.

Quelle: Kultur-, Sport- und Tourismusbetrieb Wittenberge
Foto: Franziska Lenz


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!