___STEADY_PAYWALL___

Kyritz. Die Feuerwehr musste am Sonntagmorgen gegen 02.30 Uhr zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Bahnhofstraße ausrücken. Nach ersten Erkenntnissen waren zwei im Hausflur abgestellte Kinderwagen in Brand geraten.

Die anwesenden Bewohner – 23 Menschen – wurden vorsorglich evakuiert, da sich Rauch im Haus ausbreitete. Eine 90-jährige Kyritzerin erlitt einen Schock und wurde vor Ort medizinisch versorgt. Die Wohnungen blieben bewohnbar.

Schaden wird auf 10.000 Euro geschätzt

Gegen 03.40 Uhr beendete die Feuerwehr den Einsatz und alle Bewohner konnten in ihre Wohnungen zurückkehren. Der Brandort wurde kriminaltechnisch untersucht. Ersten Ermittlungen zur Folge, kann eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden.

Jetzt lesen:  Unbekannte schießen auf Fenster eines Bürogebäudes

Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Quelle: Polizei


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Versprochen!


Neue Beiträge:


Krankenhaus, Klinik, Kreiskrankenhaus, Perleberg

Kreiskrankenhaus Prignitz: Zwei Corona-Patienten in Behandlung

Perleberg. Zwei Personen befinden sich aktuell auf der Isolierstation der Perleberger Klinik. Beide sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Wie es ihnen geht und welche Maßnahmen das Kreiskrankenhaus jetzt zusätzlich ergreift.

Kleintransporter im Wert von 70.000 Euro gestohlen

Grabow. Der gestohlene weiß/blaue VW T6 mit Ludwigsluster Kennzeichen stand zur Tatzeit vor einem Wohnhaus. Die Polizei hat eine Fahndung nach dem gestohlenen Transporter eingeleitet.

Jetzt lesen:  Patient in Klinik beißt Polizisten

Söder: Bundesweit Maskenpflicht bei hohen Corona-Zahlen

Bund und Länder hatten sich zuletzt schon auf eine Ausweitung der Maskenpflicht verständigt. Nun geht CSU-Chef Söder noch weiter: Er fordert bundesweit einheitliche Regeln.