___STEADY_PAYWALL___
» Anträge müssen bis zum 1. Oktober 2019 gestellt werden

Prignitz. Auszubildende in einer dualen Ausbildung, die einen Ausbildungsvertrag im Landkreis Prignitz abgeschlossen haben und beim Besuch der zuständigen Berufsschule auswärtig untergebracht sind, haben die Möglichkeit, einen Zuschuss zu ihren entstandenen Unterkunfts- und Verpflegungskosten zu beantragen.

Auszubildende, die noch keinen Antrag gestellt haben, können ihre Antragsunterlagen für das zweite Ausbildungshalbjahr des Schuljahres 2018/2019 (Zeitraum 11. Februar bis 19. Juni) jetzt einreichen: Landkreis Prignitz, Gb III, Sachbereich Schulverwaltung, Kultur und Sport, z. Hd. Frau Lehmann, Berliner Straße 49, Haus 4, Zimmer 301, 19348 Perleberg.

Der Zuschuss beträgt 50 v. H. der nachgewiesenen Gesamtkosten für die Unterkunft und Verpflegung, jedoch nicht mehr als 10 Euro pro Tag.

Jetzt lesen:  Prignitzerin fällt auf Spendenbetrug im Internet rein

Spätester Termin für die Einreichung der Anträge ist der 01. Oktober 2019.

Antragsunterlagen können unter der oben angegebenen Adresse angefordert bzw. abgeholt werden oder auf der Internetseite des Landkreises Prignitz unter dem Stichwort „Zuschuss zu Kosten für Unterkunft und Verpflegung…“ abgerufen werden.

Weiterhin besteht die Möglichkeit, ein elektronisches Formular „ELANZUVER“ (herausgegeben vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport) auszufüllen und einzureichen. Nach Kenntnissen des Bildungsministeriums ist dieses elektronische Verfahren bundesweit einmalig.

» Weitere Auskünfte zum Antragsverfahren und zum Förderanspruch gibt es unter der Rufnummer 03876/713374.

Quelle: Landkreis Prignitz


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Jetzt lesen:  Diebe brechen in Einfamilienhaus ein


Neue Beiträge:


Weltärztebund-Vorsitzender: Bei 20 000 Neuinfektionen droht erneuter Lockdown

Weltärztebund-Vorsitzender: Bei 20.000 Neuinfektionen droht erneuter Lockdown

Der Vorsitzende des Weltärztebundes, Frank Ulrich Montgomery, erwartet für den Fall eines weiteren Anstiegs der Corona-Zahlen eine kritische Schwelle bei 20 000 Neuinfektionen pro Tag. Grund: Die Gesundheitsämter wären überlastet. [Video]

Das ist der neue Kinder- und Jugendbeauftragte in Kyritz

Kyritz. Seine Aufgaben sind der Aufbau, die Unterstützung und Begleitung von unterschiedlichen Netzwerken, in denen Kinder und Jugendliche aktiv mitwirken können. Er möchte einen Prozess starten, um die verschiedenen Generationen zusammenzubringen.

Schweinepest: Wildzaun an der Grenze zur Hälfte fertig

Schweinepest: Wildzaun an der Grenze zur Hälfte fertig

Der Bau des Zaunes zum Schutz vor der Afrikanischen Schweinepest an der Grenze zu Polen geht in den Endspurt. Bis Ende November soll er stehen und das Einschleppen der für Schweine tödlichen Seuche aus Polen verhindern. [Video]

Jetzt lesen:  Kreiskrankenhaus Prignitz: Zwei Corona-Patienten in Behandlung