___STEADY_PAYWALL___

Kyritz. Im Ortsteil Breddin in der Straße Am Bahndamm kam es am Donnerstagabend um 17 Uhr zu einem Brand von 320 Strohballen. Diese brannten in voller Ausdehnung und befanden sich nahe einer ICE-Strecke.

Die Strohmiete war ca. 80 Meter lang und vier Strohballen hoch. Um den Brand zu löschen und die Wasserversorgung sicherzustellen wurde die Landesstraße 141 vollständig gesperrt. Zudem wurde der Bahnverkehr vorläufig gestoppt.

Ein Polizeihubschrauber der Bundespolizei kam zum Einsatz und fertigte unter anderem Übersichtaufnahmen an. Aufgrund der Trockenheit und der anhaltenden Hitze gestalteten sich die Löscharbeiten schwierig.

Die Löscharbeiten dauerten bis etwa 23 Uhr an. Insgesamt entstand ca. 32.000 Euro Sachschaden bei dem Brand. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Jetzt lesen:  Trickbetrüger erbeuten mehrere tausend Euro am Telefon

Quelle: Polizei


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Neue Beiträge:


Mann vor Dönerladen auf offener Straße niedergestochen

Perleberg. Ein Mann hat am Samstagabend in Perleberg bei einem Streit einen seiner Kontrahenten mit einem Messer niedergestochen und lebensbedrohlich verletzt. Es handelte sich dabei vermutlich um einen Streit zwischen zwei Dönerläden. [MAZ+]

Bye Tegel – der Flughafen in Berlins Nordwesten macht dicht

Bye Tegel – der Flughafen in Berlins Nordwesten macht dicht

Die letzte Maschine am Flughafen Tegel soll am 8. November Richtung Paris abheben. War’s das dann? Nicht ganz: Für das Flughafengelände gibt es längst Pläne. [Video]

Jetzt lesen:  Das ist der neue Kinder- und Jugendbeauftragte in Kyritz
Bundeswehr setzt mit Panzern und Soldaten über die Elbe

Bundeswehr setzt mit Panzern und Soldaten über die Elbe

Im Rahmen der mehrtägigen Übung «Heidesturm 2020» haben Bundeswehrsoldaten bei Tangermünde in Sachsen-Anhalt mit 250 Mann und mehr als 100 Fahrzeugen die Elbe überquert. [Video]