___STEADY_PAYWALL___

Wittstock/Dosse. am Donnerstagnachmittag rief ein 56-Jähriger zwischen 16.40 Uhr und 20.10 Uhr insgesamt elf Mal den Notruf der Polizei an. Bei seinen Anrufen klang der Mann stark alkoholisiert und dachte sich offenbar verschiedene Szenarien aus, weshalb die Polizei bei ihm vorbeikommen sollte.

Auf Nachfragen fing er während seiner Sachverhaltsschilderungen immer wieder an zu lachen. An seinem angeblichen Aufenthaltsort wurde er jedoch nie angetroffen. Letztlich wurde der Mann durch Polizeibeamte in seinem Kleingarten angetroffen, wie er mit jemandem telefonierte.

Der Mann kam in Gewahrsam

Er pustete 3,08 Promille vor Ort. Weil er auch nach Belehrung die Aufforderung nicht ernst nahm, nicht unnötig den Notruf zu wählen, wurde er zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen und nach seiner Ausnüchterung wieder entlassen.

Jetzt lesen:  19-Jähriger missachtet Vorfahrt - Feuerwehr kommt zum Einsatz

Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Notrufmissbrauch eingeleitet. Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen.

Quelle: Polizei


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Versprochen!


Neue Beiträge:


Coronavirus, Corona

Acht neue Corona-Fälle in der Prignitz – Inzidenz-Wert leicht gesunken

Prignitz. Der Landkreis verzeichnet weitere positive Corona-Infektionen. Der Inzidenz-Wert der letzten sieben Tage ist zwar leicht gesunken, die erweiterten Maßnahmen gelten aber noch weiter, wie die Kreisverwaltung mitteilte. Das ist der aktuelle Stand, jetzt auch mit den einzelnen Zahlen der Städte, Ämter und Gemeinden.

Jetzt lesen:  Ferienabenteuer im Wald-Erlebnis-Camp

Deutlich steigende Infektionszahlen: Kabinett stellt klare Corona-Regeln auf

Brandenburg. Die Corona-Zahlen steigen weiter an und liegen bereits auf dem Niveau der ersten Welle im Frühjahr. Um die Infektionsdynamik unter Kontrolle behalten und eine zweite flächendeckende Schließung von Kitas, Schulen und Wirtschaftsbereichen verhindern zu können, sind jetzt weitere Infektionsschutzmaßnahmen notwendig. Ein Überblick über das, was das Kabinett neu beschlossen hat.

Über die Geschichte der Pritzwalker Schützengilde

Pritzwalk. Dietrich Albrecht hat sich intensiv mit der traditionsreichen Gilde beschäftigt. Die Ergebnisse seiner Recherchen stellt der Hobbyforscher nun erstmals vor – von der Ersterwähnung 1521 bis zum Niedergang im Jahr 1945.

Jetzt lesen:  Jugendliche reißen Mädchen Brille vom Gesicht - Zeugen gesucht