___STEADY_PAYWALL___

Wittstock/Dosse. Ein 59-jähriger Mitarbeiter des Wachschutzes der Landesgartenschau in Wittstock erschien am Samstag gegen 22.40 Uhr mit einer Platzwunde am Auge im Polizeirevier und gab an, dass er soeben von einem Jugendlichen aus einer etwa sechsköpfigen Personengruppe heraus geschlagen wurde.

Der 59-Jährige sah, wie der Jugendliche sich an Schildern des Laga-Geländes zu schaffen machte und sprach diesen darauf an. Kurze Zeit später schlug der Jugendliche dem 59-Jährigen mit beiden Fäusten ins Gesicht.

Erst nachdem sich Jugendliche zwischen dem 59-Jährigen und dem Angreifer stellten, ließ der junge Mann ab. Die Personengruppe zog dann weiter in Richtung der Perleberger Straße. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Körperverletzungen aufgenommen.

Jetzt lesen:  Zwei junge Männer attackieren 37-Jährigen und verletzen ihn leicht

Quelle: Polizei


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Neue Beiträge:


Das ist der neue Kinder- und Jugendbeauftragte in Kyritz

Kyritz. Seine Aufgaben sind der Aufbau, die Unterstützung und Begleitung von unterschiedlichen Netzwerken, in denen Kinder und Jugendliche aktiv mitwirken können. Er möchte einen Prozess starten, um die verschiedenen Generationen zusammenzubringen.

Schweinepest: Wildzaun an der Grenze zur Hälfte fertig

Schweinepest: Wildzaun an der Grenze zur Hälfte fertig

Der Bau des Zaunes zum Schutz vor der Afrikanischen Schweinepest an der Grenze zu Polen geht in den Endspurt. Bis Ende November soll er stehen und das Einschleppen der für Schweine tödlichen Seuche aus Polen verhindern. [Video]

Jetzt lesen:  Betrunkener randaliert in Pizzeria - Polizei erteilt Platzverweis
Hurrikan Epsilon rast auf Europa zu! Was bedeutet das für unser Wetter?

Hurrikan Epsilon rast auf Europa zu! Was bedeutet das für unser Wetter?

Ein Hurrikan rast Richtung Europa, wird bei uns zu einem extremem Orkan. Er erreicht uns kommende Woche. Was bedeutet das? Mehr dazu von Diplom-Meteorologe Dominik Jung. [Video]