___STEADY_PAYWALL___

Perleberg. Auch die Bewohner in einer Seniorenpflegeeinrichtung lieben die Abwechslung. So kam Anja Kurepkath, Teamleiter Betreuung im Seniorenpflegezentrum in der Ackerstraße, auf die Projektidee für einen Sinnesgarten. Sie greift das Konzept der Sinnesstimulation auf.

An diesem Ort der Ruhe werden behutsame Anregung und sinnvolle Aktivität für die Bewohner ermöglicht. Im Rahmen des 10-jährigen Bestehens der Einrichtung die zur Unternehmensgruppe Kreiskrankenhaus Prignitz zählt, gab es zahlreiche Spenden von Firmen und Privatpersonen für dieses Projekt.

Nun ist der erste Abschnitt des Sinnesgartens fertig gestellt. Das entsprechende Gelände wurde aufgearbeitet und befestigt. Pflasterarbeiten sind erfolgt und Sitzmöglichkeiten geschaffen. Für die Sinne riechen und schmecken wurden Duftrosen, Lavendel, Kräuter, Wein und verschiedene Obstbäume (Äpfel, Birne, Kirsche, Pflaume etc.) gepflanzt.

Jetzt lesen:  Neuer Höchststand an Corona-Neuinfektionen in der Prignitz

Der Zugang zum Sinnesgarten wurde mit einem Rosenbogen und Kletterrosen verschönert. Weiter geht es dann im Spätherbst mit dem Säen von Rasen, dem Bau einer Taststrecke und verschiedenen Klangspiele. Gekrönt werden soll das Projekt dann mit einem Insektenhotel. Die Bewohner der Einrichtung haben die bisherigen Arbeiten aufmerksam verfolgt und freuen sich bereits auf die Nutzung ihres neuen Sinnesgartens.

Quelle: Kreiskrankenhaus Prignitz (inkl. Fotos)


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Jetzt lesen:  Brandenburg: Polizei findet Cannabis-Plantage in Lagerhalle

Neue Beiträge:


Merkel: Deutschland stehen schwere Monate bevor

Merkel: Deutschland stehen schwere Monate bevor

Deutschland steht bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie nach Aussage von Bundeskanzlerin Angela Merkel vor einer schwierigen Phase.

Aktivisten seilen sich von Autobahnbrücken ab

Aktivisten seilen sich von Autobahnbrücken ab

Auf der Fahrt zum Arbeitsplatz haben zum Wochenstart viele Pendler im Rhein-Main-Gebiet die Proteste gegen den A49-Weiterbau zu spüren bekommen. An mehreren Autobahnbrücken seilten sich Umweltaktivisten ab und brachten den Verkehr ins Stocken.

Pkw-Fahrer übersieht Motorrad – 54-Jähriger tödlich verunglückt

Gartow/Trebel. Der Motorradfahrer wurde durch den Aufprall in den Graben neben der Fahrbahn geschleudert. Sein Zweirad zerriss in mehrere Teile. Die Bundesstraße 493 war für mehrere Stunden voll gesperrt.

Jetzt lesen:  Perleberg: Mitarbeiter des Betriebshofs positiv auf Corona getestet