Wittenberge. Das erste Highlight des neuen Schuljahres erlebten die Schüler der Oberschule Wittenberge gleich an ihrem zweiten Schultag. Wenn das kein gelungener Start ist. 26 Firmen der Region haben am Dienstag aus dem Schulhof der Oberschule eine „Straße der Berufsideen“ gemacht. Sie stellten ganz unterschiedliche Berufsbilder vor. Die Acht- bis Zehntklässler hatten den ganzen Vormittag über Zeit, sich an den Ständen zu informieren und Berufsbilder auszuprobieren.

Am Stand der IOI OLEOCHEMICAL Wittenberge konnten Sie beispielsweise selbst ein Körperfluid herstellen, bei Graepel Seehausen mit dem Hammer Blech perforieren oder bei der Schule für Gesundheitsberufe Perleberg Blutdruck messen. Doch die Spanne war viel breiter und umfasste auch Berufe in der Landwirtschaft, bei Kreditinstituten, Ver- und Entsorgern oder privaten Handwerksbetrieben.

Dieses Event war dem Wittenberger Bürgermeister, Dr. Oliver Hermann, so wichtig, dass er persönlich vorbei gekommen ist und gemeinsam mit Schulleiter, David Pichanski, den Tag eröffnet hat. Und zwar mit dem folgenden Bild. Nach einem Vorstellungsgespräch sagt der Bewerber zum Unternehmer: „Sie kommen in die engere Wahl.“ Was paradox klingt, ist heute Praxis. Es gibt mehr offene Ausbildungsstellen als Schulabgänger, so dass sich die Betriebe heutzutage bei den Schüler*innen bewerben müssen. Uns das haben sie an diesem Tag eindrucksvoll getan.

Jetzt lesen:  Sechs neue Corona-Patienten im Perleberger Krankenhaus

So ein Event kann eine Schule nicht allein auf die Beine stellen. Vielmehr war es eine Gemeinschaftsinitiative der Wirtschaftsinitiative Westprignitz e. V., des Prignitzer Netzwerkes Schule-Wirtschaft, des RWK Prignitz, den Wirtschaftsjunioren Prignitz e. V., der Kreishandwerkerschaft und der IHK Potsdam. Ihnen gilt ein herzliches Dankeschön für diese gelungene Veranstaltung, die genau das trifft, wofür die Oberschule steht: Berufsorientierung und Vorbereitung der Oberschüler/-innen auf die Berufsausbildung.

Quelle: Oberschule Wittenberge (inkl. Fotos)


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Jetzt lesen:  Pkw-Fahrer prallt gegen Baum - Unfallverursacher flüchtet


Neue Beiträge:


Coronavirus, Corona

17 neue Corona-Fälle – Bundeswehr trifft in Perleberg ein

Prignitz. Es kamen wieder einige Corona-Fälle im Landkreis hinzu. Ein Großteil davon sind die Ergebnisse der gestrigen Testungen in der neuen Abstrichstelle in Wittenberge. Auch im Nachbarkreis Ostprignitz-Ruppin setzt sich diese Tendenz fort. Und noch heute werden über weitere Maßnahmen, gar einen Lockdown, beraten.

Berlin: Zwei Tote bei zwei Unfällen auf der Autobahn 2

Berlin: Zwei Tote bei zwei Unfällen auf der Autobahn 2

Ein Unglück zieht das nächste nach sich. Auf der A2 verunglückt ein Lkw-Fahrer. Wenig später rast der Fahrer eines Kleintransporters in ein Stauende. [Video]

Jetzt lesen:  Zeitumstellung am Sonntag: Alle News zur Abschaffung
Neue Obergrenzen für Veranstaltungen in Berlin wegen Corona

Neue Obergrenzen für Veranstaltungen in Berlin wegen Corona

Angesichts stark steigender Corona-Infektionszahlen gelten in Berlin bald niedrigere Obergrenzen für Veranstaltungen. Auch die umstrittene Sperrstunde wird verlängert. [Video]

Verletzter Bussard verirrt sich auf die A19 bei Wittstock

A19/Wittstock. Die Polizei übergab den Greifvogel an eine Hilfsorganisation. Dort soll das Tier behandelt und wieder in Freiheit gelassen werden.

Krankenhaus, Klinik, Kreiskrankenhaus, Perleberg

Ein Corona-Patient auf Intensivstation – zwei Mitarbeiter positiv getestet

Perleberg. Aktuell werden im Kreiskrankenhaus Prignitz neun Patienten behandelt, die nachweislich positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Inzwischen gibt es auch unter den Mitarbeitern zwei positive Fälle. Es stehen weitere Tests an.