___STEADY_PAYWALL___

Wittstock/Dosse. Rund 80 Mädchen und Jungen traten am Dienstag bei einem Fußball-Turnier in der Wittstocker Stadthalle um den Pokal des Bürgermeisters an. Dieses Turnier wurde anlässlich der Landesgartenschau in dieser Form erstmals ausgetragen. Mit dabei waren insgesamt sieben Mannschaften der Schulen mit sonderpädagogischen Förderschwerpunkt „Geistige Entwicklung“ aus Hoppenrade, Nauen/Markee, Neuruppin, Rathenow, Wittenberge, Wittstock/Dosse und Zehdenick.

Nach dem symbolischen Anstoß durch Wittstocks Bürgermeister Jörg Gehrmann spielten die Teams in Gruppen bei einer Spielzeit von jeweils zehn Minuten gegeneinander. Nach vielen spannenden Partien setzte sich im Finale die Mannschaft der Neuruppiner Schule am Kastanienstieg mit 5:0 gegen die Kontrahenten der Christophorus-Schule Hoppenrade durch und sicherte sich somit den Turniersieg. Rang drei belegte die Mannschaft der Wittstocker Mosaik-Schule durch ein 4:0 im kleinen Finale gegen die Exin-Förderschule Zehdenick.

Jetzt lesen:  Wittenberger Innenstadt: Bürgermeister besucht Jubilare und Neuzugänge

Die Plätze fünf bis sieben belegten die Teams der Albert-Schweitzer-Schule Wittenberge, der Spektrum-Schule Rathenow und der Havelland-Schule Nauen/Markee. Als bester Spieler des Turniers wurde der Neuruppiner Alexander Schöne ausgezeichnet. Bester Torschütze wurde Justin Meng aus Wittstock mit acht Treffern. Beide erhielten neben einer Urkunde auch jeweils eine Eintrittskarte für die Landesgartenschau.

Quelle: Stadt Wittstock/Dosse (inkl. Foto)


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Jetzt lesen:  Zwei junge Männer attackieren 37-Jährigen und verletzen ihn leicht

Neue Beiträge:


Merkel: Deutschland stehen schwere Monate bevor

Merkel: Deutschland stehen schwere Monate bevor

Deutschland steht bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie nach Aussage von Bundeskanzlerin Angela Merkel vor einer schwierigen Phase.

Aktivisten seilen sich von Autobahnbrücken ab

Aktivisten seilen sich von Autobahnbrücken ab

Auf der Fahrt zum Arbeitsplatz haben zum Wochenstart viele Pendler im Rhein-Main-Gebiet die Proteste gegen den A49-Weiterbau zu spüren bekommen. An mehreren Autobahnbrücken seilten sich Umweltaktivisten ab und brachten den Verkehr ins Stocken.

Pkw-Fahrer übersieht Motorrad – 54-Jähriger tödlich verunglückt

Gartow/Trebel. Der Motorradfahrer wurde durch den Aufprall in den Graben neben der Fahrbahn geschleudert. Sein Zweirad zerriss in mehrere Teile. Die Bundesstraße 493 war für mehrere Stunden voll gesperrt.

Jetzt lesen:  26-Jähriger liefert sich wilde Verfolgungsfahrt mit der Polizei