___STEADY_PAYWALL___

Wittenberge. Die rückseitig gelegene Terrassentür eines derzeit nicht bewohnten Hauses in der Ernst-Thälmann-Straße in Wittenberge schlugen bisher unbekannte Täter ein. Dies wurde am Freitagnachmittag festgestellt.

Sie verschafften sich so Zutritt ins Innere des Hauses und durchsuchten die Zimmer. Nach ersten Erkenntnissen wurde ein Fernseher entwendet. Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen.


Perleberg. Unbekannte Täter hebelten in der Nacht zum Sonntag die Terrassentür eines Hauses in der Matthias-Hasse-Straße in Perleberg auf und gelangten so ins Wohnhaus einer 54-jährigen Frau. Im Inneren wurden sämtliche Räume betreten.

Es wurden alle Schränke und Schubladen geöffnet und durchwühlt. Nach bisherigen Erkenntnissen fehlt der gesamte Schmuck und Bargeld. Eine Schadenshöhe konnte noch nicht benannt werden. Kriminaltechniker sicherten unter anderem DNA-Spuren.

Jetzt lesen:  Stadtwerke spenden Toniefiguren und Boxen an Stadtbibliothek

Quelle: Polizei


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Neue Beiträge:


Mann vor Dönerladen auf offener Straße niedergestochen

Perleberg. Ein Mann hat am Samstagabend in Perleberg bei einem Streit einen seiner Kontrahenten mit einem Messer niedergestochen und lebensbedrohlich verletzt. Es handelte sich dabei vermutlich um einen Streit zwischen zwei Dönerläden. [MAZ+]

Bye Tegel – der Flughafen in Berlins Nordwesten macht dicht

Bye Tegel – der Flughafen in Berlins Nordwesten macht dicht

Die letzte Maschine am Flughafen Tegel soll am 8. November Richtung Paris abheben. War’s das dann? Nicht ganz: Für das Flughafengelände gibt es längst Pläne. [Video]

Jetzt lesen:  Brandenburg: Polizei findet Cannabis-Plantage in Lagerhalle
Bundeswehr setzt mit Panzern und Soldaten über die Elbe

Bundeswehr setzt mit Panzern und Soldaten über die Elbe

Im Rahmen der mehrtägigen Übung «Heidesturm 2020» haben Bundeswehrsoldaten bei Tangermünde in Sachsen-Anhalt mit 250 Mann und mehr als 100 Fahrzeugen die Elbe überquert. [Video]