___STEADY_PAYWALL___

Wittstock/Dosse. Vor etwa zwei Wochen kaufte sich ein Portugiese im Internet einen weißen Pkw Tesla bei einer angeblichen Firma in Wittstock. Per E-Mail kam es letztlich zur Kaufabwicklung und zum Kaufvertrag. Der Mann zahlte daraufhin fast 40.000 Euro an. Vergangene Woche, als die Übergabe des Fahrzeuges erfolgen sollte, stellte der Mann fest, dass er offenbar Opfer eines Betruges geworden ist.

Weil er der deutschen Sprache nicht mächtig war, wurde zur Anzeigenaufnahme ein Dolmetscher hinzugezogen. Bereits einige Tage zuvor kam es zu einem ähnlichen Sachverhalt, bei dem ein Bürger aus Albanien einen BMW X5 erwarb und dafür über 15.000 Euro anzahlte.

Jetzt lesen:  Diebe brechen in Kyritzer Einfamilienhaus ein

Offenbar handelt es sich bei der Internetseite www.lsmautohandel.com um eine betrügerische Seite, da ein solcher Autohandel in Wittstock nicht existiert. Seien Sie daher im Internet vorsichtig unterwegs und überlegen Sie genau, ob sie größere Geldsummen überweisen, ohne zuvor die Ware gesehen zu haben.

Quelle: Polizei


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Neue Beiträge:


Pkw kracht gegen Baum – Fahrer verstirbt an Unfallstelle

Ganzlin. Der 42 Jahre alte Mann wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die alarmierten Feuerwehrleute aus dem Wrack befreit werden. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Jetzt lesen:  Schwerer Unfall auf B103: Feuerwehrauto erfasst Lkw-Fahrer auf Anfahrt

Norwegen und Schweden im Wandel der Jahreszeiten

Wittenberge. Über 4.000 Kilometer legte der Journalist Reinhard Pantke in zwei Reisen allein per Fahrrad von Mai bis September in Norwegen und Schweden zurück. Im Winter geht es ohne Fahrrad durch tief verschneite Traumlandschaften über denen geheimnisvolle Nordlichter flackern. Davon hat er viele Bilder und Filme mitgebracht.

100 Gastronomie-Gutscheine für 100 Ehrenamtler

Kyritz. In diesem Jahr stellte und stellt die Corona-Pandemie auch die Ehrenamtsarbeit vor ganz besondere Herausforderungen. Bürgermeisterin Nora Görke hat sich daher mit den Fraktionsvorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung darauf verständigt, die Leistung der Ehrenamtler in den Vereinen, den Ortsteilen und der Nachbarschaftshilfe auf besondere Weise zu würdigen. Aber auch die Gastronomen sollen dabei nicht zu kurz kommen.

Jetzt lesen:  Pkw-Fahrerin übersieht Radfahrer - 58-Jähriger stürzt zu Boden