___STEADY_PAYWALL___

Wittenberge. Eine Zeugin beobachtete am Sonntag gegen 3 Uhr, wie ein Mann von einem anderen in der Maxim-Gorki-Straße geschlagen, getreten und gewürgt wurde. Das Opfer – ein 34-jähriger Prignitzer – lag blutverschmiert auf der Straße. Er war alkoholisiert (1,8 Promille) und verletzt, lehnte jedoch eine medizinische Versorgung ab.

Die hinzugerufenen Polizeibeamten konnten den mutmaßlichen Tatverdächtigen ermitteln und kurze Zeit später in der Maybachstraße antreffen. Der 42-jährige Prignitzer stand unter Einfluss von Alkohol, ein erster Atemtest ergab 1,24 Promille. Die Beamten nahmen den Mann vorläufig fest und ließen eine Blutprobenentnahme durchführen.

Er erhielt rechtliches Gehör, machte jedoch von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch. Im Anschluss wurde der 42-Jährige auf Weisung der Staatsanwaltschaft entlassen.

Jetzt lesen:  Zu schnell unterwegs: Junger Autofahrer überschlägt sich auf Autobahn

Quelle: Polizei


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Neue Beiträge:


Feuer zerstört Pkw

Grabow. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatte der Brand den Frontbereich des Fahrzeuges bereits komplett erfasst.

Pritzwalker Hortkinder besuchen regionale Mosterei

Falkenhagen. Die Kinder kommen ins Staunen: In goldenen Bächen fließt der Saft beim Pressen aus der Apfelmasse, auch Maische genannt. Die Hortleiterin und ihre Kolleginnen hatten für ihre Sprösslinge ein vielseitiges Herbstferienprogramm auf die Beine gestellt.

Jetzt lesen:  Bahnhofsgebäude und Deutschlandtakt: Christian Görke in Wittenberge

Jahnschule: Neue Räume im Dachgeschoss sind bald fertig

Wittenberge. Wie die Fotos zeigen sind auf dem bis dato dunklen Dachboden mittlerweile zwei helle und einladende Räume entstanden. Auf die Schüler warten hier künftig ein Computer- und ein Projektraum. Noch fehlt aber das Inventar.