Pritzwalker Gastronomen laden zum “Novembermenü” ein

Herbstliche Kochkunst in Pritzwalk: Seit neun Jahren verwöhnen Pritzwalker Gastronomen ihre Gäste zum „Novembermenü“ mit besonderen Spezialitäten.

Pritzwalk. Auch in diesem Jahr laden an vier verschiedenen Abenden vom 1. bis zum 24. November vier Restaurants in Pritzwalk und Umgebung zu herbstlichen Gaumenfreuden ein. Mit ihren mehrgängigen Menüs ziehen die Köchinnen und Köche alle Register der saisonalen Kochkunst. Was die Menüs dennoch verbindet? Keines der Gerichte steht auf der regulären Karte. Alle Speisenfolgen sind eigens für diesen Abend komponiert.

Darunter sind etwa Klassiker mit Pfiff rund um die gebratene Maishähnchenbrust im Restaurant „Zur Alten Mälzerei“, Mediterrane Schlemmereien in der „Villa Martino“ oder Frisches und Fruchtiges im „Pannacotta“.  Zum ersten Mal dabei ist in diesem Jahr ein Bio-Menü. Im Restaurant der als Biohotel neu eröffneten „Schönhagener Mühle“ kocht Michael Metz seit August 2019 für seine Gäste. Für das Novembermenü ließ er sich von Wild und Früchten aus heimischen Wäldern inspirieren und kombiniert sie mit feinen Curryaromen. „Ich verbinde gerne saisonale und regionale Spezialitäten mit einem Hauch von Ferne“, betont Metz.

Als Initiative des Pritzwalker Stadtmagazins Pritzwalk-Erleben von Kathrin Reiter und Susanne Atzenroth startet das Novembermenü 2011 in vier Restaurants und ist inzwischen ein beliebter Höhepunkt der beginnenden Wintermonate. Das Restaurant „Zur alten Mälzerei“ ist bisher jedes Mal dabei gewesen. René Wolf freut sich, dass seine Gäste die Abwechslung schätzen. Meist sind die Tische schnell reserviert. Es macht ihm Spaß, sich immer wieder etwas Neues für das Novembermenü auszudenken. „Außerdem wird dieser Abend gerne für eine besondere Einladung oder eine vorgezogene Weihnachtsfeier genutzt“, weiß René Wolf.  

» Infos und alle Menüs auf www.pritzwalk-erleben.de

Quelle: Veranstalter
Foto: Susanne Atzenroth