Bürger-Dialog in der Aula

Wittstock/Dosse. In Wittstock fand in diesem Jahr die sechste Brandenburger Landesgartenschau statt. Nach deren Abschluss am 6. Oktober können die Veranstalter auf ein erfolgreiches halbes Jahr mit mehr als 400.000 Besuchern zurückblicken. Doch was bleibt von der Landesgartenschau und wie geht es nun in der Stadt weiter? Diese Fragen können die Wittstocker am Mittwoch, 13. November, gemeinsam diskutieren. In der Aula des Städtischen Gymnasiums beginnt an diesem Tag um 18.30 Uhr ein Bürger-Dialog, bei dem gemeinsam Ideen ausgetauscht werden sollen.

Die Nutzung des Veranstaltungsgeländes, Strategien zu Marketing und Tourismus oder die aktive Beteiligung von Bürgern, Vereinen und Institutionen sind nur einige mögliche Themen an diesem Abend. Zusammen sollen die Akteure eine möglichst breite Basis für künftige Aufgaben, Schwerpunkte und Entwicklungsmöglichkeiten schaffen.

Die Veranstaltung wird mit einem Impulsvortrag eröffnet, ehe die Teilnehmer ihre Ideen und Vorschläge mitteilen können. Bereits im Vorfeld haben sich Bürger zu diesem Thema in verschiedenster Weise an die Stadtverwaltung gewandt – auch diese Eindrücke werden in den Dialog in der Aula des Gymnasiums mit einfließen.

Quelle: Stadt Wittstock/Dosse (inkl. Foto)