Perleberg. Eine mehrere Kilometer lange Ölspur hielt die Feuerwehr in Perleberg am Freitagabend auf Trapp. Um kurz vor 22 Uhr ging der Alarm ein. Den Feuerwehrleuten war gleich klar, dass es sich dabei um etwas „Größeres“ handelt. Noch vor dem Ausrücken rüsteten sie sich mit zusätzlichem Ölbindemittel aus.

Sie teilten sich auf: „In mehreren Gruppen streuten wir die betroffenen Straßen ab“, heißt es in ihrer Meldung auf Facebook. Die Ölspur erstreckte sich durch große Teile der Innenstadt und Zufahrtstraßen aus Richtung Karstädt kommend. Per Hand und Streuwagen ging es hinterher.

Spezialfirma zur Beseitigung beauftragt

Dabei konzentrierten sich die Feuerwehrleute vorwiegend auf die Kreuzungsbereiche und Einmündungen, um eine Gefährdung für alle Verkehrsteilnehmer weitestgehend auszuschließen. Gleichzeitig alarmierte der Einsatzleiter die jeweils zuständigen Straßenbaulastträger.

Aufgrund der sehr umfangreichen Ölspur wurde eine Spezialfirma zur Beseitigung beauftragt. Während den Maßnahmen kam es zu kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen. Neben der Feuerwehr war auch die Polizei im Einsatz. Wie es zu der Ölspur kam, ist bislang noch nicht bekannt.

Quelle: Redaktion


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir die neusten Meldungen einmal am Tag per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Versprochen!