Perleberg. Eine mehrere Kilometer lange Ölspur hielt die Feuerwehr in Perleberg am Freitagabend auf Trapp. Um kurz vor 22 Uhr ging der Alarm ein. Den Feuerwehrleuten war gleich klar, dass es sich dabei um etwas „Größeres“ handelt. Noch vor dem Ausrücken rüsteten sie sich mit zusätzlichem Ölbindemittel aus.

Sie teilten sich auf: „In mehreren Gruppen streuten wir die betroffenen Straßen ab“, heißt es in ihrer Meldung auf Facebook. Die Ölspur erstreckte sich durch große Teile der Innenstadt und Zufahrtstraßen aus Richtung Karstädt kommend. Per Hand und Streuwagen ging es hinterher.

Spezialfirma zur Beseitigung beauftragt

Dabei konzentrierten sich die Feuerwehrleute vorwiegend auf die Kreuzungsbereiche und Einmündungen, um eine Gefährdung für alle Verkehrsteilnehmer weitestgehend auszuschließen. Gleichzeitig alarmierte der Einsatzleiter die jeweils zuständigen Straßenbaulastträger.

Jetzt lesen:  Brand am ehemaligen Bahnhof - Polizei sucht Zeugen

Aufgrund der sehr umfangreichen Ölspur wurde eine Spezialfirma zur Beseitigung beauftragt. Während den Maßnahmen kam es zu kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen. Neben der Feuerwehr war auch die Polizei im Einsatz. Wie es zu der Ölspur kam, ist bislang noch nicht bekannt.

Quelle: Redaktion


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Neue Beiträge:


Krankenhaus, Klinik, Kreiskrankenhaus, Perleberg

Zweiter Corona-Patient in Perleberger Klinik verstorben

Perleberg. Im Kreiskrankenhaus ist ein weiterer Patient im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben. Damit zählt das Gesundheitsamt aktuell zwei verstorbene Personen im Rahmen der Corona-Pandemie. Weitere Corona-Patienten befinden sich zurzeit auf der Isolierstation der Klinik.

Jetzt lesen:  Pkw kracht gegen Baum - Fahrer schwer verletzt
Coronavirus, Corona

Einbruch in Corona-Teststelle – acht neue Infektionen in der Prignitz

Prignitz. Bislang unbekannte Einbrecher hinterließen in der neuen Corona-Teststelle in Wittenberge einen hohen Schaden. Sie stahlen unter anderem medizinisches Material. Unterdessen gibt es weitere Corona-Infektionen in der Prignitz. Ähnlich sieht es im Nachbarkreis OPR aus. Noch heute will das Brandenburger Kabinett die neuen Maßnahmen beschließen.

Faulbrut der Bienen im Landkreis Prignitz getilgt

Prignitz. Zuletzt bestand ein Sperrbezirk mit den Orts- und Gemeindeteilen Reckenzin, Streesow, Garlin, Bootz und Dargardt. Nach Tilgung des Seuchenherdes konnten die Untersuchungen in allen Bienenständen im Sperrbezirk mit negativen Ergebnissen abgeschlossen werden. Was das jetzt genau bedeutet.

Jetzt lesen:  Feuer zerstört Pkw
Baustelle, Umleitung

Wittenberge: Sandfurttrift teilweise voll gesperrt

Wittenberge. Konkret handelt es sich um einen rund 25 Meter langen Abschnitt der Straße im Bereich der Hausnummer 42 und in der Nähe der Kreuzung Horning. Was dahinter steckt.

Corona, Grippe oder Erkältung? Das sind die Unterschiede

Corona, Grippe oder Erkältung? Das sind die Unterschiede

Wer sich krank fühlt, fragt sich in Zeiten von Corona oft, ob man nun eine Grippe, eine Erkältung oder eben doch Covid-19 hat. Tatsächlich ähneln sich die Symptome der Krankheiten. Jedoch gibt es auch Unterscheidungsmerkmale. [Video]