___STEADY_PAYWALL___

Perleberg. Ein 38-jähriger Perleberger stellte am Freitagabend gegen 23 Uhr einen Einbruch in seine Wohnung in der Berliner Straße in Perleberg fest, nachdem er diese für etwa zwei Stunden verlassen hatte.

Unbekannte hatten hier die Wohnungstür aufgehebelt und aus der Wohnung unter anderem einen Laptop, Bargeld und ein Handy entwendet. Zudem entwendeten die Täter die Autoschlüssel seines Wagens und entnahmen aus diesem ein Navigationsgerät.

Ein Kriminaltechniker sicherte am Tatort Spuren. Bislang wird die entstandene Sachschadenshöhe auf circa 2.500 Euro geschätzt.


Pritzwalk. Offenbar in der Nacht von Samstag zu Sonntag drangen Unbekannte über ein Fenster in ein Wohnhaus im Giesendorfer Weg ein. Aus dem Einfamilienhaus wurde Schmuck und Bargeld in unbekannter Höhe entwendet. Der Tatort wurde kriminaltechnisch untersucht.

Jetzt lesen:  Bahnübergang zwischen Klein Gottschow und Neu Rohlsdorf gesperrt

Ein Nachbar bemerkte ebenfalls im Giesendorfer Weg am Sonntag gegen 11.15 Uhr den Einbruch in ein weiteres Einfamilienhaus. Alle Zimmer wurde durchwühlt und die Kriminaltechnik sicherten auch dort Spuren. Bislang wird der entstandene Schaden auf ca. 500 Euro geschätzt.

In der Aufbaustraße drangen unbekannte Täter über ein Kellerfenster in ein Wohnhaus ein und durchwühlten sämtliche Zimmer und Schränke. Die genaue Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt. Kriminaltechniker sicherten ebenfalls Spuren. Ob etwas entwendet wurde, stand zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme nicht fest.


Groß Pankow. Im Pankeweg in Groß Pankow drangen unbekannte Täter über ein Fenster in eine Werkstatt ein und entwendeten diverse Werkzeuge im Wert von etwa 3.000 Euro.

Jetzt lesen:  Hier drehte sich alles rund um den Apfel - Wittenberge erkunden

Quelle: Polizei


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Neue Beiträge:


Weltärztebund-Vorsitzender: Bei 20 000 Neuinfektionen droht erneuter Lockdown

Weltärztebund-Vorsitzender: Bei 20.000 Neuinfektionen droht erneuter Lockdown

Der Vorsitzende des Weltärztebundes, Frank Ulrich Montgomery, erwartet für den Fall eines weiteren Anstiegs der Corona-Zahlen eine kritische Schwelle bei 20 000 Neuinfektionen pro Tag. Grund: Die Gesundheitsämter wären überlastet. [Video]

Das ist der neue Kinder- und Jugendbeauftragte in Kyritz

Kyritz. Seine Aufgaben sind der Aufbau, die Unterstützung und Begleitung von unterschiedlichen Netzwerken, in denen Kinder und Jugendliche aktiv mitwirken können. Er möchte einen Prozess starten, um die verschiedenen Generationen zusammenzubringen.

Jetzt lesen:  Omnibusbetrieb Hülsebeck wirbt für den Prignitzer Bürgerpreis
Schweinepest: Wildzaun an der Grenze zur Hälfte fertig

Schweinepest: Wildzaun an der Grenze zur Hälfte fertig

Der Bau des Zaunes zum Schutz vor der Afrikanischen Schweinepest an der Grenze zu Polen geht in den Endspurt. Bis Ende November soll er stehen und das Einschleppen der für Schweine tödlichen Seuche aus Polen verhindern. [Video]