___STEADY_PAYWALL___

Wittstock/Dosse. Anwohner meldeten am Mittwoch gegen 23.15 Uhr Geräusche an einem Gebäude auf einem Betriebsgelände in der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße der Polizei. Bei Eintreffen der Polizeibeamten flüchtete ein Mann vom Gelände, konnte jedoch gestellt werden. Der Mann – ein 33-Jähriger aus Sachsen-Anhalt – stand unter Einfluss von Alkohol (2,16 Promille) und Betäubungsmitteln (Amphetamine). Die Beamten nahmen ihn vorläufig fest, dabei versuchte er, einen Beamten zu treten.

Der 33-Jährige hatte eine frische Schnittverletzung am Arm, die von einem Arzt versorgt werden musste. Das Gebäude wurde kriminaltechnisch untersucht. Der Mann war offenbar durch das gewaltsame Öffnen eines Fensters hineingelangt und hatte Büroräume, Schränke und Schubladen durchwühlt und geöffnet. Bislang ist nicht bekannt, ob etwas entwendet wurde. Der Mann erhielt am Donnerstag rechtliches Gehör und ließ sich zur Tat ein. Er wurde auf Weisung der Staatsanwaltschaft aus dem Polizeigewahrsam entlassen.

Jetzt lesen:  Reise zu ausgewählten LEADER-Projekten in und um Wittstock

Quelle: Polizei


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Neue Beiträge:


Bye Tegel – der Flughafen in Berlins Nordwesten macht dicht

Bye Tegel – der Flughafen in Berlins Nordwesten macht dicht

Die letzte Maschine am Flughafen Tegel soll am 8. November Richtung Paris abheben. War’s das dann? Nicht ganz: Für das Flughafengelände gibt es längst Pläne. [Video]

Bundeswehr setzt mit Panzern und Soldaten über die Elbe

Bundeswehr setzt mit Panzern und Soldaten über die Elbe

Im Rahmen der mehrtägigen Übung «Heidesturm 2020» haben Bundeswehrsoldaten bei Tangermünde in Sachsen-Anhalt mit 250 Mann und mehr als 100 Fahrzeugen die Elbe überquert. [Video]

Jetzt lesen:  Pkw kracht gegen Baum - Fahrer verstirbt an Unfallstelle
Coronavirus, Corona

Corona und Schule: So geht der Unterricht nach den Herbstferien weiter

Brandenburg. Am kommenden Montag beginnt für rund 293.000 Brandenburger Schüler nach zwei Wochen Herbstferien wieder die Schule. Angesichts der steigenden Anzahl von Covid-19 Infektionen weist das Bildungsministerium erneut auf die Einhaltung der Abstands-und Hygieneregeln in Schulen hin. Was es alles zu beachten und welche Vorschriften es gibt.