___STEADY_PAYWALL___

Pritzwalk. Durch aufmerksame Zeugen wurde die Polizei am Sonntagnachmittag gegen 14.15 Uhr darauf hingewiesen, dass zuerst verdächtige Geräusche aus dem Freibad im Hainholz kommen und anschließend zwei männliche Jugendliche das Gelände verließen.

Durch Beamte konnten dann im Nahbereich ein 13- und ein 15-jähriger Prignitzer festgestellt werden. Beide gaben an, dass sie sich kurz zuvor im Freibad aufgehalten hatten, dass zurzeit saisonbedingt geschlossen ist. Eine Überprüfung des Objektes ergab, dass in das Büro des Bademeisters und in den Kiosk eingebrochen, mehrere Fensterscheiben beschädigt und ein Feuerlöscher entleert wurden.

Es folgte eine kriminaltechnische Untersuchung der Räumlichkeiten. Beide Jugendlichen wurden anschließend an ihre Erziehungsberechtigten übergeben. Der Sachschaden wird momentan auf 7.500 Euro beziffert.

Jetzt lesen:  Mann vor Dönerladen auf offener Straße niedergestochen

Quelle: Polizei


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Neue Beiträge:


Mann vor Dönerladen auf offener Straße niedergestochen

Perleberg. Ein Mann hat am Samstagabend in Perleberg bei einem Streit einen seiner Kontrahenten mit einem Messer niedergestochen und lebensbedrohlich verletzt. Es handelte sich dabei vermutlich um einen Streit zwischen zwei Dönerläden. [MAZ+]

Bye Tegel – der Flughafen in Berlins Nordwesten macht dicht

Bye Tegel – der Flughafen in Berlins Nordwesten macht dicht

Die letzte Maschine am Flughafen Tegel soll am 8. November Richtung Paris abheben. War’s das dann? Nicht ganz: Für das Flughafengelände gibt es längst Pläne. [Video]

Jetzt lesen:  Bücherregal brennt in Wohnung - Mieter rettet Bewohner das Leben
Bundeswehr setzt mit Panzern und Soldaten über die Elbe

Bundeswehr setzt mit Panzern und Soldaten über die Elbe

Im Rahmen der mehrtägigen Übung «Heidesturm 2020» haben Bundeswehrsoldaten bei Tangermünde in Sachsen-Anhalt mit 250 Mann und mehr als 100 Fahrzeugen die Elbe überquert. [Video]