___STEADY_PAYWALL___

Lindenberg. Am 7. und 8. Dezember lädt die Pollo-Museumseisenbahn wieder zu einer vorweihnachtlichen Kleinbahnfahrt durch die Prignitz ein. Der von einer historischen Diesellok gezogene Sonderzug startet an beiden Tagen um 10:00 Uhr, 11:30 Uhr, 13:00 Uhr und 14:30 Uhr und am Samstag zusätzlich auch um 16:00 Uhr in Lindenberg zur Fahrt nach Brünkendorf und zurück.

Der Nikolaus fährt auch wieder im Pollo mit und möchte seine Geschenke an die kleinen Fahrgäste verteilen. Aber diesmal ist es irgendwie anders. Die Waldhexe Pollina hat dazwischen gefunkt und den Nikolaus bestohlen. Mit Hilfe von ein paar mutigen Kindern wird es dem Nikolaus sicher gelingen, den Geschenkesack zurückzuerobern und einer Verteilung der kleinen Überraschungen steht nichts und niemand mehr im Wege.

Jetzt lesen:  Ökofilmtour im Perleberger Freizeitzentrum

Während des Aufenthaltes in Sankt Nikolaus (Brünkendorf) versorgt Sie das Team der Gaststätte „Zur Hexe“ aus Groß Woltersdorf und im Bahnhofsgebäude freut sich ein kleiner Weihnachtsbasar auf ihren Besuch. Die Fahrkarten zum Preis von 6 Euro, Kinder bis zwölf Jahre zahlen die Hälfte, erhalten Sie vor der Abfahrt des Zuges am Bahnsteig. Das Lindenberger Kleinbahnmuseum hat ebenfalls an beiden Tagen geöffnet. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite des Vereins unter www.pollo.de.

Quelle: Kleinbahnmuseum Lindenberg


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Versprochen!

Jetzt lesen:  Theater für die ganze Familie


Neue Beiträge:


Spahn sieht keinen erneuten bundesweiten «Lockdown»

Spahn sieht keinen erneuten bundesweiten «Lockdown»

Ausgangsbeschränkungen wie im Frühjahr – damit wird Berchtesgaden womöglich kein Sonderfall bleiben, meinen viele Politiker. Dass das Leben coronabedingt wie im Frühjahr bundesweit wieder runtergefahren wird, sieht der Bundesgesundheitsminister derzeit aber nicht.

Prignitzerin fällt auf Spendenbetrug im Internet rein

Perleberg. Die Frau hatte mehrere tausend Euro auf ein unbekanntes Konto überwiesen. Auf einem Nutzerprofil einer Internetplattform wurden durch einen bislang unbekannten Täter 580.000 Euro als Spendenangebot deklariert. Das Geld sollte einem guten Zweck zukommen.

Du immer mit deiner Wende: Gesprächsabend im Kulturhaus

Wittenberge. Anhand eines Zeitstrahls erinnern sich die Teilnehmer der Veranstaltung gemeinsam an die wichtigsten Ereignisse des Jahres 1989 und ergänzen Erlebnisse, die aus der Zeit einschneidend und wichtig sind.

Jetzt lesen:  Tag der offenen Tür im Polizeirevier Pritzwalk