Sechsklässler schnuppern in den Gymnasialunterricht

» Der traditionelle Schnuppertag bot auch in diesem Jahr vielen Grundschülern die Möglichkeit, einen ersten Einblick in das Perleberger Gottfried-Arnold-Gymnasium zu bekommen

Perleberg. Sechsklässler aus der gesamten Prignitz nahmen am vergangenen Samstag am Schnupperunterricht des Gottfried-Arnold-Gymnasiums teil. Für Schüler und Eltern startete der Tag mit einer Begrüßung in der Aula. Dort erklärte die stellvertretende Schulleiterin, Marion Krieg, den Ablauf und lud die Eltern auf einen Kaffee zum Gespräch ein.

„Ziel ist es, dass sich die künftigen Siebtklässler einen Überblick verschaffen können, insbesondere über das, was die Sprachen betrifft. Außerdem sollen sie die Lehrer und das Gymnasium kennenlernen“, erklärte die stellvertretende Schulleiterin.

Um diesem Ziel entgegenzukommen, wurden die Schüler in Latein, Französisch, Mathematik und in den Naturwissenschaften unterrichtet.

Während die Kinder sich mit den Fächern und den Lehrern in den 25-minütigen Schulstunden anfreundeten, hatten Eltern die Möglichkeit zum Gespräch mit Förderverein und Schulleitung bei einem Kaffee.

Die Sechsklässler schätzten vor allem die Freundlichkeit der Lehrer und betonten, dass ihnen das Schulhaus gefalle. Viele konnten sich vorstellen, einmal Schüler des Gymnasiums zur werden.

Gegen elf Uhr endete der Tag für die Schüler und ihre Eltern, mit vielen informativen Gesprächen und mit einer genaueren Vorstellung von Unterricht, Lehrern und eventuellen Mitschülern.

Am 25. Januar 2020 lädt das Perleberger Gymnasium nochmal alle Sechsklässler der Region zum Tag der offenen Tür ein. Dort werden dann Schüler und Lehrer den Ganztag, die Fremdsprachen und die Schule an sich genauer vorstellen.

Quelle: Schülerzeitung GAG Times/Nick Schmidt
Fotos: Jonas Wieck