___STEADY_PAYWALL___

Prignitz. Landrat Torsten Uhe wird in diesem Jahr keine postalischen Weihnachtsgrüße verschicken. Die sonst eingesetzte finanzielle Aufwendung für Papier und Porto wird gemeinnützig verwendet. Die aufgerundete Summe von 400 Euro wurde bereits der Stiftung „Hilfe für Familien in Not“ des Landes Brandenburg überwiesen. „Dort ist diese Spende sehr gut aufgehoben“, sagt Landrat Uhe. Jeder gespendete Euro kommt nämlich direkt hilfsbedürftigen Familien auch in der Prignitz zu Gute.

Mit jeder Spende kann solidarisch geholfen werden, dass die Stiftung im kommenden Jahr weiterhin Familien mit ihren Sorgen und Nöten unter die Arme greift. Betroffen sind besonders Familien mit mehreren Kindern oder Alleinerziehende. „Ich bin sicher, dass diese gemeinnützige Spende auf Zustimmung trifft“, hofft Landrat Torsten Uhe.

Jetzt lesen:  Messerattacke vor Dönerimbiss - 32-Jähriger in Untersuchungshaft

Jedes Jahr gingen über 300 Weihnachtsgrüße aus der Kreisverwaltung an hiesige Geschäftsleute, Unternehmen, Vereine, Institutionen und politische Gremien. Sie brauchen auf ihren lieben Weihnachtsgruß jedoch nicht zu verzichten – wie jedes Jahr nutzt Landrat Torsten Uhe die Internetseite des Landkreises für ganz persönliche Worte zu den Feiertagen und zum Jahreswechsel an die Bürger des Landkreises Prignitz.

Quelle: Landkreis Prignitz


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Jetzt lesen:  Seit 25 Jahren: Schönhagener Kulturverein unterstützt das Dorfleben

Neue Beiträge:


Messerattacke vor Dönerimbiss – 32-Jähriger in Untersuchungshaft

Perleberg. Nach einer Messerattacke vor einem Dönerimbiss in Perleberg sitzt ein 32 Jahre alter Mann in Untersuchungshaft. Ein Richter hat gegen ihn einen Haftbefehl erlassen. Dem Tatverdächtigen wird vorgeworfen, einen 25-Jährigen mit einem Messer tödlich verletzt zu haben.

Mann nach Messerattacke vor Dönerimbiss verstorben

Ein Mann ist nach einer Messerattacke am Samstagabend vor einem Dönerimbiss in der Perleberger Lindenstraße verstorben. Eine sofort eingeleitete Reanimation blieb erfolglos. Die Polizei nahm zwei mutmaßliche Täter fest. [MAZ+]

Mann vor Dönerladen auf offener Straße niedergestochen

Perleberg. Ein Mann hat am Samstagabend in Perleberg bei einem Streit einen seiner Kontrahenten mit einem Messer niedergestochen und lebensbedrohlich verletzt. Es handelte sich dabei vermutlich um einen Streit zwischen zwei Dönerläden. [MAZ+]

Jetzt lesen:  Deutlich steigende Infektionszahlen: Kabinett stellt klare Corona-Regeln auf