Wittenberge. Bürgermeister Dr. Oliver Hermann und Dr. Heike Ellner, Leiterin Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe – Brandenburg, begrüßten am Donnerstag die Teilnehmer des diesjährigen Trägertreffens für nachhaltige Mobilität im Wittenberger Rathaus. An dem Treffen nahmen Vertreter aus den Bereichen Tourismus, Verkehr und Naturschutz, der Bundeländer Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg teil. Allen gemein ist die Zugehörigkeit zum „Fahrtziel Natur“ – Gebiet – Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe.

Das Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe gehört zu deutschlandweit über 20 Urlaubs- und Naturregionen die unter dem Oberbegriff „Fahrtziel Natur“, umweltfreundlich, mit Bus und Bahn bereist werden können. Das titelgebende Thema, nachhaltige Mobilität, stand auch im Zentrum der Vorträge und Diskussionen. So wurde unter anderem die aktuelle Entwicklung der Initiative Deutschlandtakt diskutiert. Das Vorhaben sieht eine bessere Frequentierung des Bahnverkehrs vor. Eine Entwicklung die auch im Hinblick auf einen zukünftig engere Taktung am Wittenberger Bahnhof, in der Elbestadt, mit großem Interesse verfolgt wird.

Jetzt lesen:  Bunte Verteilerkästen und Trafohäuschen in Wittenberge

Martin Hahn, Leiter des Bauamtes der Stadt Wittenberge und Torsten Diehn, Geschäftsführer der Wohnungsbaugesellschaft der Stadt stellten den Teilnehmern zudem die Pläne für die zukünftige Nutzung des Bahnhofsempfangsgebäudes in Wittenberge vor. Die WGW hatte das Objekt im vergangenen Jahr gekauft. Künftig soll das größtenteils leerstehende Gebäude wieder genutzt werden. Im Erdgeschoss des Gebäudes soll im Zuge des Umbaus ein Reisezentrum entstehen. Zu den Mietern des Bahnhofsempfangsgebäudes gehören perspektivisch neben dem Technologie- und Gewerbezentrum Prignitz voraussichtlich auch das Jobcenter Prignitz sowie die Stadtbibliothek.

Quelle: Stadt Wittenberge
Foto: Martin Ferch


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Jetzt lesen:  Wittenberge: Sandfurttrift teilweise voll gesperrt


Neue Beiträge:


Endlich der erste Schnee: Wann kommt er zu uns nach Deutschland?

Endlich der erste Schnee: Wann kommt er zu uns nach Deutschland?

Wir schauen uns die Entwicklung bis Mitte November an. Wann wird es kühler und wo gibt es den ersten Wintereinbruch? Mehr dazu von Diplom-Meteorologe Dominik Jung. [Video]

Pritzwalk: Markt „Knieper und Regionales“ abgesagt

Pritzwalk. Trotz der Absage kann die typische Prignitzer Spezialität über die bekannten Bezugsquellen erworben werden.

Pizzeria Deepa Food House erweitert sein Geschäft

Wittenberge. Inhaber Hardip Singh feierte die Eröffnung seines neuen Restaurantbereichs an der Ecke Wilhelmstraße und Bahnstraße. Mit diesem Schritt hat er auch sein gastronomisches Angebot ergänzt.

Jetzt lesen:  Warmluftdüse heizt dem Oktober ein: Über 20 Grad in der neuen Woche

Kabinett beschließt neue Corona-Verordnung – Diese Maßnahmen gelten ab Montag

Brandenburg/Prignitz. Ab Montag tritt eine neue Corona-Verordnung in Kraft. Das hat die Landesregierung am Freitag beschlossen. Befristet bis zum 30. November gelten dann auch im Land Brandenburg schärfere Maßnahmen, um die rasante Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen und die Infektionsdynamik zügig zu unterbrechen. Ein Überblick über das was dann erlaubt und verboten ist.

Krankenhaus, Klinik, Kreiskrankenhaus, Perleberg

Zweiter Corona-Patient in Perleberger Klinik verstorben

Perleberg. Im Kreiskrankenhaus ist ein weiterer Patient im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben. Damit zählt das Gesundheitsamt aktuell zwei verstorbene Personen im Rahmen der Corona-Pandemie. Weitere Corona-Patienten befinden sich zurzeit auf der Isolierstation der Klinik.