___STEADY_PAYWALL___

Pritzwalk. Ein Betreiber einer Prignitzer Firma stellte fest, dass bei einem Werbeverlag seine Firmendaten nicht mehr korrekt waren. Daraufhin forderte er ein Änderungsformular an und schickte dies nach dem Ausfüllen wieder an die im Ausland sitzende Werbefirma zurück.

Im Oktober erhielt er dann eine Zahlungsaufforderung über mehr als 1.000 Euro gemeinsam mit einer Kopie des Änderungsformulares. Hierin fand der 60-jährige Prignitzer einen Absatz mit dem geforderten Betrag.

Da er aber der Überzeugung ist, dass dieser Passus nachträglich hinzugefügt wurde, erstattete er eine Strafanzeige wegen des Verdachts der Urkundenfälschung.

Quelle: Polizei


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Jetzt lesen:  Pkw-Fahrer bremst Traktorgespann aus - Anhänger fahren auf


Neue Beiträge:


Messerattacke vor Dönerimbiss – 32-Jähriger in Untersuchungshaft

Perleberg. Nach einer Messerattacke vor einem Dönerimbiss in Perleberg sitzt ein 32 Jahre alter Mann in Untersuchungshaft. Ein Richter hat gegen ihn einen Haftbefehl erlassen. Dem Tatverdächtigen wird vorgeworfen, einen 25-Jährigen mit einem Messer tödlich verletzt zu haben.

Mann nach Messerattacke vor Dönerimbiss verstorben

Ein Mann ist nach einer Messerattacke am Samstagabend vor einem Dönerimbiss in der Perleberger Lindenstraße verstorben. Eine sofort eingeleitete Reanimation blieb erfolglos. Die Polizei nahm zwei mutmaßliche Täter fest. [MAZ+]

Mann vor Dönerladen auf offener Straße niedergestochen

Perleberg. Ein Mann hat am Samstagabend in Perleberg bei einem Streit einen seiner Kontrahenten mit einem Messer niedergestochen und lebensbedrohlich verletzt. Es handelte sich dabei vermutlich um einen Streit zwischen zwei Dönerläden. [MAZ+]

Jetzt lesen:  30 Jahre Einheit: Pritzwalker Delegation reist in Partnerstadt