___STEADY_PAYWALL___

Ludwigslust (ots). In der Region Tewswoos (Landkreis Ludwigslust-Parchim) suchte die Polizei am Freitag nach dem Besitzer eines herrenlosen Pferdes, das am Vormittag gesehen wurde.

Das gesattelte Pferd, vermutlich Haflinger, mit einer roten Satteldecke und einem Reitsattel lief bei Hohen Woos in einen Wald und wurde dabei von einem Anwohner beobachtet.

Erst Stunden später stellte sich heraus, dass das Pferd lediglich nach einem folgenlosen Reitunfall entflohen und durch den Eigentümer kurz darauf schon wieder eingefangen werden konnte.

Quelle: Polizeiinspektion Ludwigslust
übermittelt durch news aktuell


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Versprochen!

Jetzt lesen:  Kyritz: Spielplätze, Sport- und Freizeitanlagen geschlossen


Neue Beiträge:


Spahn sieht keinen erneuten bundesweiten «Lockdown»

Spahn sieht keinen erneuten bundesweiten «Lockdown»

Ausgangsbeschränkungen wie im Frühjahr – damit wird Berchtesgaden womöglich kein Sonderfall bleiben, meinen viele Politiker. Dass das Leben coronabedingt wie im Frühjahr bundesweit wieder runtergefahren wird, sieht der Bundesgesundheitsminister derzeit aber nicht.

Prignitzerin fällt auf Spendenbetrug im Internet rein

Perleberg. Die Frau hatte mehrere tausend Euro auf ein unbekanntes Konto überwiesen. Auf einem Nutzerprofil einer Internetplattform wurden durch einen bislang unbekannten Täter 580.000 Euro als Spendenangebot deklariert. Das Geld sollte einem guten Zweck zukommen.

Du immer mit deiner Wende: Gesprächsabend im Kulturhaus

Wittenberge. Anhand eines Zeitstrahls erinnern sich die Teilnehmer der Veranstaltung gemeinsam an die wichtigsten Ereignisse des Jahres 1989 und ergänzen Erlebnisse, die aus der Zeit einschneidend und wichtig sind.

Jetzt lesen:  Streit unter Schaustellern: Es war ein lauter Knall zu hören