___STEADY_PAYWALL___

Wittstock/Dosse. Die Stadt Wittstock/Dosse veranstaltet auch in diesem Jahr am Dienstag, 31. Dezember, ein Familienfeuerwerk. Dieses beginnt um 17 Uhr am Dosseteich. Im Jahr 2018 war dieser Ort erstmals Austragungsort des Familienfeuerwerkes und sorgte für Begeisterung bei den Wittstockern. Das Gelände am Dosseteich bietet eine spektakuläre Kulisse und ermöglicht allen Besuchern außerdem eine gute Sicht auf das Geschehen. Am Veranstaltungsort wird eine gastronomische Versorgung angeboten.

Ihren Ursprung hat die Veranstaltung im Jahr 2005. Damals war ein Feuerwerk der Lohn für einen gewonnenen Wettbewerb des rbb-Fernsehens: Die Bürger von Wittstock/Dosse hatten den schönsten Weihnachtsbaum im Land Brandenburg geschmückt. Seitdem veranstaltet die Stadt Wittstock/Dosse jedes Jahr das Familienfeuerwerk, bei dem die Bürger gemeinsam in entspannter Atmosphäre die letzten Stunden des Jahres verbringen können.

Jetzt lesen:  Sanierung des Schornsteins im Klosterviertel beginnt

Quelle: Stadt Wittstock/Dosse


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Versprochen!


Neue Beiträge:


Spahn sieht keinen erneuten bundesweiten «Lockdown»

Spahn sieht keinen erneuten bundesweiten «Lockdown»

Ausgangsbeschränkungen wie im Frühjahr – damit wird Berchtesgaden womöglich kein Sonderfall bleiben, meinen viele Politiker. Dass das Leben coronabedingt wie im Frühjahr bundesweit wieder runtergefahren wird, sieht der Bundesgesundheitsminister derzeit aber nicht.

Prignitzerin fällt auf Spendenbetrug im Internet rein

Perleberg. Die Frau hatte mehrere tausend Euro auf ein unbekanntes Konto überwiesen. Auf einem Nutzerprofil einer Internetplattform wurden durch einen bislang unbekannten Täter 580.000 Euro als Spendenangebot deklariert. Das Geld sollte einem guten Zweck zukommen.

Jetzt lesen:  “Best of Poetry Slam” im Kulturhaus

Du immer mit deiner Wende: Gesprächsabend im Kulturhaus

Wittenberge. Anhand eines Zeitstrahls erinnern sich die Teilnehmer der Veranstaltung gemeinsam an die wichtigsten Ereignisse des Jahres 1989 und ergänzen Erlebnisse, die aus der Zeit einschneidend und wichtig sind.