___STEADY_PAYWALL___

Parchim (ots). Die Polizei hat am Freitagmorgen in einem Wohnhaus in Parchim mehrere Waffen entdeckt. In einem separaten Raum der Wohnung fanden die Beamten bis zu 20 Waffen bzw. Waffenteile. Darunter mehrere Gewehre, von denen nach einer ersten Inaugenscheinnahme mindestens eins beschussfähig sein soll.

Vielfach handelt es sich offenbar um Schreckschuss- und Luftdruckwaffen. Zudem wurden mehrere korrodierte Waffenteile entdeckt, die aus Kriegszeiten stammen dürften. Außerdem entdeckte die Polizei zahlreiche Devotionalien, unter anderem aus Wehrmachtszeiten, sowie mehrere Messer und Säbel.

Drei Beschuldigte gerieten in den Fokus der Ermittler

Die Polizei beschlagnahmte den Fund und wird die Waffen nun kriminaltechnisch untersuchen. Gegen die beiden 32 und 43 Jahre alten Bewohner des Hauses wird nun wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. Die beiden Beschuldigten sowie ein weiterer 42-jähriger Mann waren im Zuge von Ermittlungen in den Fokus der Kriminalpolizei geraten.

Jetzt lesen:  Missverständnis: Mann würgt 13 Jahre alten Jungen

In der Wohnung des 42-jährigen Parchimers, die ebenfalls am Freitagmorgen durchsucht wurde, sind keine Waffen gefunden worden. Alle drei Beschuldigten sind wegen verschiedener Delikte, unter anderem wegen Betruges, Raubes, Sachbeschädigung und Diebstahls bereits polizeibekannt. Im Zuge der beiden Durchsuchungen kam auch das Spezialeinsatzkommando des Landeskriminalamtes zum Einsatz.

Quelle: Polizeiinspektion Ludwigslust (inkl. Foto)
übermittelt durch news aktuell


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Jetzt lesen:  Tatverdächtiger nach versuchtem Raub auf Spielothek festgenommen

Neue Beiträge:


Das ist der neue Kinder- und Jugendbeauftragte in Kyritz

Kyritz. Seine Aufgaben sind der Aufbau, die Unterstützung und Begleitung von unterschiedlichen Netzwerken, in denen Kinder und Jugendliche aktiv mitwirken können. Er möchte einen Prozess starten, um die verschiedenen Generationen zusammenzubringen.

Schweinepest: Wildzaun an der Grenze zur Hälfte fertig

Schweinepest: Wildzaun an der Grenze zur Hälfte fertig

Der Bau des Zaunes zum Schutz vor der Afrikanischen Schweinepest an der Grenze zu Polen geht in den Endspurt. Bis Ende November soll er stehen und das Einschleppen der für Schweine tödlichen Seuche aus Polen verhindern. [Video]

Hurrikan Epsilon rast auf Europa zu! Was bedeutet das für unser Wetter?

Hurrikan Epsilon rast auf Europa zu! Was bedeutet das für unser Wetter?

Ein Hurrikan rast Richtung Europa, wird bei uns zu einem extremem Orkan. Er erreicht uns kommende Woche. Was bedeutet das? Mehr dazu von Diplom-Meteorologe Dominik Jung. [Video]

Jetzt lesen:  Sechs neue Corona-Patienten im Perleberger Krankenhaus