Prignitz. Im April 2019 hat der Brandenburgische Landtag den Weg für mehr Mitspracherecht und Beteiligung der Eltern in allen Belangen rund um Kitaangelegenheiten geebnet. Mit der Änderung des Kindertagesstättengesetzes wurde beschlossen, dass es in jedem Landkreis und jeder kreisfreien Stadt zukünftig einen Kreiskitaelternbeirat (KKEB) geben soll. Seit September 2019 hat der Kreiskitaelternbeirat der Prignitz seine Arbeit aufgenommen. Somit wird auch im Landkreis Prignitz die Elternbeteiligung gestärkt.

Die acht Mitglieder des aktuellen KKEB wurden für zwei Jahre in dieses Gremium gewählt. Um ein Mitspracherecht auf Kreis- und Landesebene auszuüben, wurde ein Mitglied in den Jugendhilfeausschuss des Landkreises Prignitz und in den Landeskitaelternbeirat entsandt.

Gemeinsames Treffen in Potsdam

Die gewählten Mitglieder des Landeskitaelternbeirates haben sich auf Einladung des Jugendministeriums zu ihrer ersten konstituierenden Sitzung in Potsdam getroffen und damit die Arbeit des neuen Landeskitaelternbeirates aufgenommen. Jugendministerin Britta Ernst hat sie herzlich begrüßt und dem alten Landeselternbeirat für seine engagierte Arbeit gedankt.

Jugendministerin Britta Ernst: „Wir haben die Beteiligung der Kita-Eltern im Land Brandenburg gestärkt, das ist ein guter Schritt zur weiteren Verbesserung der Interessenvertretung von Kindern und Eltern im Land Brandenburg! Ich freue mich auf den gemeinsamen Dialog zu den wesentlichen Fragen der Kindertagesbetreuung….“
(Auszug aus der Pressemitteilung vom 16.11.2019)

Jetzt lesen:  Ein Corona-Patient auf Intensivstation - zwei Mitarbeiter positiv getestet
Facebook-Seite für mehr Nähe

Aniko Herms-Neumann, Vorsitzende des Prignitzer Kreiskitaelternbeirates, ist der Ansicht, dass es viele Themen gibt, denen sich dieses Gremium widmen wird. „Wir sind unter anderem gerade dabei einen Fragenbogen für Eltern zu entwickeln, um die drängendsten Themen herauszufinden, von denen die Eltern am meisten profitieren werden.“ Weitere Themen des KKEB werden die Unterschiede zwischen kommunalen Kitas und Kitas in Trägerschaft, die Verbesserung des Betreuungsschlüssels und die oft angespannte Personalsituation in den Kitas sein.

Für die Nähe zu den Eltern gibt es eine Facebook-Seite sowie eine eigens für die Arbeit des KKEB erstellte Email-Adresse kita-elternbeirat-pr@web.de. Diese Medien sind dazu gedacht, Kontakt mit Eltern herzustellen, zu halten und Themen aufzugreifen, die den Eltern unter den Nägeln brennen.

Jetzt lesen:  Fernzugriff auf Computer: Senior fällt auf Betrüger am Telefon rein

Foto: Mitglieder des Kreiskitaelternbeirates (v.l.n.r.): Laura Holländer, Cindy Freuling, Aniko Herms-Neumann, Rocco Prüter, André Hirsekorn. Es fehlen: Mandy Doll, Jan Domres, Stephanie Krüger, Daniela Kopischke.

Quelle: Kreiselternrat Prignitz (inkl. Foto)


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Neue Beiträge:


Krankenhaus, Klinik, Kreiskrankenhaus, Perleberg

Zweiter Corona-Patient in Perleberger Klinik verstorben

Perleberg. Im Kreiskrankenhaus ist ein weiterer Patient im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben. Damit zählt das Gesundheitsamt aktuell zwei verstorbene Personen im Rahmen der Corona-Pandemie. Weitere Corona-Patienten befinden sich zurzeit auf der Isolierstation der Klinik.

Coronavirus, Corona

Einbruch in Corona-Teststelle – acht neue Infektionen in der Prignitz

Prignitz. Bislang unbekannte Einbrecher hinterließen in der neuen Corona-Teststelle in Wittenberge einen hohen Schaden. Sie stahlen unter anderem medizinisches Material. Unterdessen gibt es weitere Corona-Infektionen in der Prignitz. Ähnlich sieht es im Nachbarkreis OPR aus. Noch heute will das Brandenburger Kabinett die neuen Maßnahmen beschließen.

Jetzt lesen:  "Unser Dorf hat Zukunft": Holzhausen räumt bei Wettbewerb ab

Faulbrut der Bienen im Landkreis Prignitz getilgt

Prignitz. Zuletzt bestand ein Sperrbezirk mit den Orts- und Gemeindeteilen Reckenzin, Streesow, Garlin, Bootz und Dargardt. Nach Tilgung des Seuchenherdes konnten die Untersuchungen in allen Bienenständen im Sperrbezirk mit negativen Ergebnissen abgeschlossen werden. Was das jetzt genau bedeutet.

Baustelle, Umleitung

Wittenberge: Sandfurttrift teilweise voll gesperrt

Wittenberge. Konkret handelt es sich um einen rund 25 Meter langen Abschnitt der Straße im Bereich der Hausnummer 42 und in der Nähe der Kreuzung Horning. Was dahinter steckt.

Corona, Grippe oder Erkältung? Das sind die Unterschiede

Corona, Grippe oder Erkältung? Das sind die Unterschiede

Wer sich krank fühlt, fragt sich in Zeiten von Corona oft, ob man nun eine Grippe, eine Erkältung oder eben doch Covid-19 hat. Tatsächlich ähneln sich die Symptome der Krankheiten. Jedoch gibt es auch Unterscheidungsmerkmale. [Video]