Kreiskitaelternbeirat hat Arbeit aufgenommen

Prignitz. Im April 2019 hat der Brandenburgische Landtag den Weg für mehr Mitspracherecht und Beteiligung der Eltern in allen Belangen rund um Kitaangelegenheiten geebnet. Mit der Änderung des Kindertagesstättengesetzes wurde beschlossen, dass es in jedem Landkreis und jeder kreisfreien Stadt zukünftig einen Kreiskitaelternbeirat (KKEB) geben soll. Seit September 2019 hat der Kreiskitaelternbeirat der Prignitz seine Arbeit aufgenommen. Somit wird auch im Landkreis Prignitz die Elternbeteiligung gestärkt.

Die acht Mitglieder des aktuellen KKEB wurden für zwei Jahre in dieses Gremium gewählt. Um ein Mitspracherecht auf Kreis- und Landesebene auszuüben, wurde ein Mitglied in den Jugendhilfeausschuss des Landkreises Prignitz und in den Landeskitaelternbeirat entsandt.

Gemeinsames Treffen in Potsdam

Die gewählten Mitglieder des Landeskitaelternbeirates haben sich auf Einladung des Jugendministeriums zu ihrer ersten konstituierenden Sitzung in Potsdam getroffen und damit die Arbeit des neuen Landeskitaelternbeirates aufgenommen. Jugendministerin Britta Ernst hat sie herzlich begrüßt und dem alten Landeselternbeirat für seine engagierte Arbeit gedankt.

Jugendministerin Britta Ernst: „Wir haben die Beteiligung der Kita-Eltern im Land Brandenburg gestärkt, das ist ein guter Schritt zur weiteren Verbesserung der Interessenvertretung von Kindern und Eltern im Land Brandenburg! Ich freue mich auf den gemeinsamen Dialog zu den wesentlichen Fragen der Kindertagesbetreuung….“
(Auszug aus der Pressemitteilung vom 16.11.2019)

Facebook-Seite für mehr Nähe

Aniko Herms-Neumann, Vorsitzende des Prignitzer Kreiskitaelternbeirates, ist der Ansicht, dass es viele Themen gibt, denen sich dieses Gremium widmen wird. „Wir sind unter anderem gerade dabei einen Fragenbogen für Eltern zu entwickeln, um die drängendsten Themen herauszufinden, von denen die Eltern am meisten profitieren werden.“ Weitere Themen des KKEB werden die Unterschiede zwischen kommunalen Kitas und Kitas in Trägerschaft, die Verbesserung des Betreuungsschlüssels und die oft angespannte Personalsituation in den Kitas sein.

Für die Nähe zu den Eltern gibt es eine Facebook-Seite sowie eine eigens für die Arbeit des KKEB erstellte Email-Adresse kita-elternbeirat-pr@web.de. Diese Medien sind dazu gedacht, Kontakt mit Eltern herzustellen, zu halten und Themen aufzugreifen, die den Eltern unter den Nägeln brennen.

Foto: Mitglieder des Kreiskitaelternbeirates (v.l.n.r.): Laura Holländer, Cindy Freuling, Aniko Herms-Neumann, Rocco Prüter, André Hirsekorn. Es fehlen: Mandy Doll, Jan Domres, Stephanie Krüger, Daniela Kopischke.

Quelle: Kreiselternrat Prignitz (inkl. Foto)