Grabow (ots). Nach einer Verfolgungsfahrt hat die Polizei am frühen Montagmorgen bei Grabow einen mutmaßlichen Autodieb vorläufig festnehmen können. Der 32-jährige Tatverdächtige hatte sich zuvor in Ludwigslust einer allgemeinen Verkehrskontrolle entzogen und war mit einem Kleinbus geflüchtet.

Die Polizei folgte dem flüchtigen Wagen, der teilweise mit 170 bis 190 Stundenkilometer in Richtung Grabow unterwegs war. Wenige Hundert Meter hinter der brandenburgischen Landesgrenze in Groß Warnow stoppte das Fluchtauto schließlich.

Fahrer flüchtete zunächst zu Fuß

Der Fahrer stieg aus und flüchtete zu Fuß in die Dunkelheit. Im Zuge der Tatortarbeit wurde die Polizei später auf einen 32-jährigen Mann im Umfeld des zurückgelassenen Kleintransporters aufmerksam, dessen Personalien daraufhin festgestellt wurden.

Wenig später folgte ein Fährtenhund der Polizei der Spur des flüchtigen Fahrers, die zunächst bis zu einem Wohnhaus und dann zurück zu der Stelle führte, wo die Beamten den 32-Jährigen ansprachen.

Jetzt lesen:  Vandalismus auf Museumsinsel: Bezug zu Attila Hildmann?
Fahrzeug in Schleswig-Holstein gestohlen

Der aus Polen stammende Tatverdächtige wurde daraufhin vorläufig festgenommen. Die Überprüfung des Fluchtwagens ergab, dass dieser erst Stunden zuvor in Mölln (Schleswig-Holstein) vom Gelände eines Autohauses gestohlen wurde.

Der Eigentümer hatte den Diebstahl zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht bemerkt. Der Kleinbus, der Aufbruchspuren aufwies, wurde zur kriminaltechnischen Untersuchung sichergestellt. Der 32-jährige Tatverdächtige wurde am Montag durch die Kriminalpolizei als Beschuldigter vernommen.

Quelle: Polizeiinspektion Ludwigslust
übermittelt durch news aktuell


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Jetzt lesen:  Feuer zerstört Pkw


Neue Beiträge:


November 2020: Das ändert sich in Deutschland

November 2020: Das ändert sich in Deutschland

November 2020: Das ändert sich in Deutschland, Neue Quarantäne-Regelungen, Berliner Flughafen BER, der Nutri-Score und Änderungen bei der Kfz-Steuer – es gib neue Gesetze und Regelungen im November 2020 in Deutschland. [Video]

Du immer mit deiner Wende: Diskussionsabend im Kultur- und Festspielhaus

Wittenberge. Im Rahmen einer thematischen Darstellung im Stadtmuseum zeigten die Wittenberger nicht nur ein reges Interesse an der Ausstellungen, sondern auch ein großes Bedürfnis, über den Aufbruch und Anfang 1989 zu sprechen. Dafür hatten sie jetzt die Gelegenheit und die Aufarbeitung der Ereignisse ist noch lange nicht zu ende.

Jetzt lesen:  Diebe verwüsten Bungalow und lassen reichlich Beute mitgehen

Naturschutz auf dem Stundenplan: Schulklasse im Einsatz für eine lebendige Elbe

Wanzer. Die sechste Klasse des Osterburger Gymnasiums widmete sich vor wenigen Tagen den Neupflanzungen rund um das Abgrabungsgewässer in der Hohen Garbe. Zum Schutz gegen Wildverbiss durch Rehe legten die 22 Jungen und Mädchen eine schützende, dornige Schlehenschicht um die Jungpflanzen. Hier war voller Körpereinsatz gefragt.

Endlich der erste Schnee: Wann kommt er zu uns nach Deutschland?

Endlich der erste Schnee: Wann kommt er zu uns nach Deutschland?

Wir schauen uns die Entwicklung bis Mitte November an. Wann wird es kühler und wo gibt es den ersten Wintereinbruch? Mehr dazu von Diplom-Meteorologe Dominik Jung. [Video]

Pritzwalk: Markt „Knieper und Regionales“ abgesagt

Pritzwalk. Trotz der Absage kann die typische Prignitzer Spezialität über die bekannten Bezugsquellen erworben werden.