___STEADY_PAYWALL___

Perleberg/Berlin. Die Rolandstadt Perleberg präsentierte sich am Mittwoch, dem Prignitz-Tag, auf der Grünen Woche in Berlin. Bürgermeisterin Annett Jura, der Perleberger Roland sowie der als Schuster verkleidete Handwerker, Herr Pless, haben auf der Bühne die Werbetrommel für Perleberg gerührt.

Unter dem Thema „Handwerk in Brandenburg“ stellte Perleberg das Schusterprivileg, das älteste Handwerk in Brandenburg, vor. In diesem Zusammenhang wurde auch die Echte Perleberger Glanzwichse thematisiert. Die Schuhcreme war die erste, die großtechnisch hergestellt wurde. Sie wurde von Carl Ludwig Beutel in Perleberg erfunden und hergestellt.

Des Weiteren warb Bürgermeisterin Jura für das diesjährige Rolandfest sowie für die Veranstaltungen der Lotte Lehmann Sommerakademie.

Jetzt lesen:  Quitzower Straße im neuen Glanz - Stadt investiert mehr als eine Million Euro

Quelle: Stadt Perleberg (inkl. Foto)


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Neue Beiträge:


Messerattacke vor Dönerimbiss – 32-Jähriger in Untersuchungshaft

Perleberg. Nach einer Messerattacke vor einem Dönerimbiss in Perleberg sitzt ein 32 Jahre alter Mann in Untersuchungshaft. Ein Richter hat gegen ihn einen Haftbefehl erlassen. Dem Tatverdächtigen wird vorgeworfen, einen 25-Jährigen mit einem Messer tödlich verletzt zu haben.

Mann nach Messerattacke vor Dönerimbiss verstorben

Ein Mann ist nach einer Messerattacke am Samstagabend vor einem Dönerimbiss in der Perleberger Lindenstraße verstorben. Eine sofort eingeleitete Reanimation blieb erfolglos. Die Polizei nahm zwei mutmaßliche Täter fest. [MAZ+]

Jetzt lesen:  Sechs neue Corona-Patienten im Perleberger Krankenhaus

Mann vor Dönerladen auf offener Straße niedergestochen

Perleberg. Ein Mann hat am Samstagabend in Perleberg bei einem Streit einen seiner Kontrahenten mit einem Messer niedergestochen und lebensbedrohlich verletzt. Es handelte sich dabei vermutlich um einen Streit zwischen zwei Dönerläden. [MAZ+]