___STEADY_PAYWALL___
» Sonntag, 26. Januar, von 13 bis 15 Uhr im Stadtsalon Safari am Bismarckplatz in Wittenberge

Wittenberge. Lieber tauschen und reparieren statt wegwerfen. Unter diesem Motto organisieren die Pioniere vom Summer of Pioneers am Sonntag, 26. Januar, von 13 bis 15 Uhr wieder die Tausch-Safari mit Reparatur-Café in Wittenberge im Stadtsalon Safari am Bismarckplatz.

Tausch-Safari

Ab 13 Uhr kann jeder maximal zehn Artikel in sehr gutem Zustand vorbeibringen. Für jeden Gegenstand gibt es einen Tausch-Coupon, der gegen einen anderen Artikel eingetauscht werden kann. Die Safari-Crew nimmt zum Beispiel Kleidung, Bücher, Werkzeug, Spielzeug, ungeöffnete Kosmetika, Geschirr oder Elektronik entgegen.

Jetzt lesen:  Hier drehte sich alles rund um den Apfel - Wittenberge erkunden

Ob Fehlkauf oder unliebsames Weihnachtsgeschenk, jemand anderes freut sich vielleicht darüber und kann das gebrauchen. Aber auch Selbstgemachtes, wie Marmelade, Stricksocken, Plätzchen oder Pflanzen-Stecklinge, ist willkommen.

Reparatur-Café

Beim Reparatur-Café im Stadtsalon Safari helfen Bastler und Technikbegeisterte anderen Menschen beim Reparieren von defekten Geräten und Gebrauchsgegenständen. Gebracht werden können beispielsweise Elektrogeräte und Spielzeug. So weniger wegwerfen zu müssen und weniger neu zu kaufen spart Geld und Ressourcen.

Bastler gesucht! Wer gerne bastelt und Lust hat, anderen beim Reparieren zu helfen, kann sich unter safari@wittenberge-pioneers.de anmelden oder auch spontan mit seinem Werkzeug vorbeikommen.

Termin: Sonntag, 26. Januar, von 13 bis 15 Uhr
Ort: Stadtsalon Safari, Bismarckplatz 6, 19322 Wittenberge
Eintritt frei

Jetzt lesen:  Bahnhofsgebäude und Deutschlandtakt: Christian Görke in Wittenberge

Quelle: Initiative Summer of Pioneers
Foto: Juliette Cellier


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Neue Beiträge:


Weltärztebund-Vorsitzender: Bei 20 000 Neuinfektionen droht erneuter Lockdown

Weltärztebund-Vorsitzender: Bei 20.000 Neuinfektionen droht erneuter Lockdown

Der Vorsitzende des Weltärztebundes, Frank Ulrich Montgomery, erwartet für den Fall eines weiteren Anstiegs der Corona-Zahlen eine kritische Schwelle bei 20 000 Neuinfektionen pro Tag. Grund: Die Gesundheitsämter wären überlastet. [Video]

Das ist der neue Kinder- und Jugendbeauftragte in Kyritz

Kyritz. Seine Aufgaben sind der Aufbau, die Unterstützung und Begleitung von unterschiedlichen Netzwerken, in denen Kinder und Jugendliche aktiv mitwirken können. Er möchte einen Prozess starten, um die verschiedenen Generationen zusammenzubringen.

Jetzt lesen:  Stadtwerke spenden Toniefiguren und Boxen an Stadtbibliothek
Schweinepest: Wildzaun an der Grenze zur Hälfte fertig

Schweinepest: Wildzaun an der Grenze zur Hälfte fertig

Der Bau des Zaunes zum Schutz vor der Afrikanischen Schweinepest an der Grenze zu Polen geht in den Endspurt. Bis Ende November soll er stehen und das Einschleppen der für Schweine tödlichen Seuche aus Polen verhindern. [Video]